MOST – NOST – NOVI
Wahlmodule

Wahlmodule im Schuljahr 2016/17
Wintersemester 2019/20WS 2019/20
 
Bewegung und SportWS 2019/20
Titel:  Gesellschaftstanz
Bildungsbereich:  Sport SPOR
Zielgruppe:  6., 7. u. 8. Klassen — maximal 20 TeilnehmerInnen
Prof. Jolanta BRZEZINSKI
Prof. Peter VOCK
Mittwoch  16:30 - 18:10

Beschreibung, Inhalte, Kompetenzbereiche
Es kann schon passieren: Eine lustige Runde irgendwo, ein Schulball ..., man w√ľrde gerne tanzen, aber eigentlich kann man nicht einmal den Walzer so richtig.
Schluss damit. Dieses Modul bietet einen Einstieg in die Welt der Gesellschaftst√§nze. Das sind sowohl die ‚Äěklassischen‚Äú T√§nze wie Walzer, Foxtrott oder der zackige Tango als auch die lateinamerikanischen T√§nze wie Boogie, ChaCha, Rumba oder Samba.
Das Ziel ist, die gängigen Tänze zu erkennen sowie den jeweiligen Grundschritt und die Grundfiguren zu beherrschen.
Inhalte des Moduls k√∂nnen folgenderma√üen dem Lehrplan f√ľr Bewegung und Sport zugeordnet werden:
Bereich Fachkompetenz ‚Äď motorische Fertigkeiten
Teilkompetenz: t√§nzerische, gymnastische oder akrobatische Bewegungsformen ausf√ľhren.
Bereich Methodenkompetenz
Teilkompetenz: unterschiedliche Bewegungsformen selbstständig erarbeiten und präsentieren;
Bereich Sozialkompetenz
Teilkompetenz Gruppenziele gemeinsam festsetzen und diese aktiv verfolgen
Bereich Selbstkompetenz
Teilkompetenz: Vorlieben f√ľr spezielle Bewegungsformen nennen und begr√ľnden.


Voraussetzungen
keine
Besonderes
Wir wollen es nicht zu ernst nehmen und Spa√ü haben, aber ein bisschen Konsequenz muss man schon auch aufbringen, sonst wird¬īs nichts. Die Grundlage f√ľr die Benotung sollen deshalb die regelm√§√üige Teilnahme, das aktive Mitmachen und ein gewisser individueller Fortschritt sein.
Dieses Modul kann in beliebiger Tanzbekleidung absolviert werden; Tanzschuhe sind empfehlenswert!


AllgemeinesWS 2016/17
Titel:  Babyfit - Kurs "Ich werde Babysitter"
Bildungsbereich:  Kreativität & Persönlichkeitsentwicklung KRPE
Zielgruppe:  6., 7. u. 8. Klassen — maximal 20 TeilnehmerInnen
Prof. Daniela ARTNER
Prof. Aleksandra WITTMANN
Montag  14:40 - 16:20

Beschreibung, Inhalte, Kompetenzbereiche
Im Rahmen des √Ėsterreichischen Roten Kreuzes besteht die M√∂glichkeit zur Ausbildung eines Babysitters mit Zertifikat.
Inhalte des Kurses:
- Entwicklungspsychologie
- Spielen mit Kindern (methodische Tipps und Materialien)
- Ernährung (Kinderlebensmittel, Lebensmittelhygiene)
- Rechte und Pflichten von Babysittern
- Pflege
- Selbstfindung und Sexualit√§t (junge M√ľtter und V√§ter)
Besuch einer "First Love Ambulanz" im AKH
Voraussetzungen
kinderliebend
Besonderes
ungef√§hr 20 ‚ā¨ f√ľr Unterlagen und Kursbuch sowie RotKreuzausweis


AllgemeinesWS 2016/17
Titel:  Schach
Bildungsbereich:  Kreativität & Persönlichkeitsentwicklung KRPE
Zielgruppe:  6., 7. u. 8. Klassen — maximal 20 TeilnehmerInnen
Prof. Friedrich FISCHERMontag  16:30 - 18:10

Beschreibung, Inhalte, Kompetenzbereiche
An unserer Volksschule und in der Unterstufe wird dieses königliche Spiel schon eifrig gespielt.
In der Oberstufe wollen wir diese "Tradition" jetzt fortsetzen und uns mit dem "strategischsten" aller Brettspiele auseinandersetzen, die Elemente des Schachspiels verstehen lernen oder unseren Schachhorizont erweitern:
- Eröffnungen einstudieren
- Taktiken und Kombinationen ausprobieren
- Im Endspiel den "Sack zumachen"
- Ein paar ber√ľhmte Partien nachspielen
- Uns ein bisschen mit der Geschichte von Schach beschäftigen.
Anfänger und Fortgeschrittene!!!
Voraussetzungen
Schachbrett


AllgemeinesWS 2016/17
Titel:  Vorlesungsverzeichnis, STEOP und Matrikelnummer??? Da kennt sich doch niemand aus!
Bildungsbereich:  Kreativität & Persönlichkeitsentwicklung KRPE
Zielgruppe:  6., 7. u. 8. Klassen — maximal 20 TeilnehmerInnen
Prof. Stefan GRUBM√úLLERMittwoch  14:40 - 16:20

Beschreibung, Inhalte, Kompetenzbereiche
Du strebst nach der Matura ein Studium an? Leider hattest du bis jetzt keine Zeit dich mit dem Universit√§tsleben zu besch√§ftigen? Du hast noch keine Ahnung wie das mit der Anmeldung f√ľrs Studium oder f√ľr Vorlesungen funktioniert?
Wir bringen Licht ins Dunkel! Hier erf√§hrst du welche M√∂glichkeiten du nach dem Schulabschluss hast, wie du dich wann und wo f√ľr welche Studien einschreiben kannst, welche Lehrveranstaltungen f√ľr deinen Studienerfolg wichtig sind und wie du den √úbergang von Schule zu Studium locker packst. Au√üerdem werden wir uns von dir ausgew√§hlte Universit√§tsgeb√§ude/Institute vor Ort ansehen und Studenten/innen √ľber diverse Aufnahmepr√ľfungen befragen.


AllgemeinesWS 2016/17
Titel:  Survivaltraining
Bildungsbereich:  Kreativität & Persönlichkeitsentwicklung KRPE
Zielgruppe:  6., 7. u. 8. Klassen — maximal 20 TeilnehmerInnen
Prof. Stefan GRUBM√úLLERTermine nach Vereinbarung

Beschreibung, Inhalte, Kompetenzbereiche
Hier lernst du in der Natur zu √ľberleben! Wie Menschen aus l√§ngst vergangenen Zeiten werden wir Feuer machen und uns eine Behausung bauen. Die Sch√§tze des Bodens und des Waldes sollen uns als Nahrung dienen. Au√üerdem werden wir gemeinsam alle Aufgaben, die das harte Leben in der Wildnis an uns stellt, meistern.
Besonderes
Kurszeit: Fr. 16.9.2016, 10:00 Uhr bis So. 18.9.2016, 16:00 Uhr.
Kursort: Kobersdorf im Burgenland
Anreisen werden wir gemeinsam mit dem Zug.
Das gesamte Wochenende kostet pauschal 2800 ‚ā¨. D.h. je mehr Teilnehmer/innen desto g√ľnstiger wird der Preis. Im Preis inkludiert sind: Drei Tage (und zwei N√§chte) von Experten geleitetes Survivaltraining; Verpflegung in Form von Vollpension.
Mitzubringen: Schlafsack, Unterlagsmatte


AllgemeinesWS 2016/17
Titel:  Easy Guitar - von "Blowing in the Wind" bis "Du entschuldige, i kenn di"
Bildungsbereich:  Kreativität & Persönlichkeitsentwicklung KRPE
Zielgruppe:  6., 7. u. 8. Klassen — maximal 20 TeilnehmerInnen
OstR Prof. Gerhard GRUBM√úLLERMittwoch  14:40 - 16:20

Beschreibung, Inhalte, Kompetenzbereiche
Ohne Notenlesen - nur mit unserem Gehör und leicht lernbaren Griffbildern - werden wir Lagerfeuer-, Schikurs- und "Zusammensitz"-Lieder auf entspannte Art auf der Gitarre zu begleiten lernen.
Voraussetzungen
eigene Gitarre (irgendwo liegt sicher eine herum), Freude am Singen und Musizieren


AllgemeinesWS 2016/17
Titel:  Erlebe den Raum durch Be-Greifen und Spielen
Bildungsbereich:  Naturwissenschaften NAWI
Zielgruppe:  6., 7. u. 8. Klassen — maximal 20 TeilnehmerInnen
Prof. Andreas MARCHARTTermine nach Vereinbarung

Beschreibung, Inhalte, Kompetenzbereiche
DU entscheidest, mit welchen Themen du den dreidimensionalen Raum erleben möchtest.
Jeden Tag wachst du von Neuem auf. Im Laufe des Tages bedienst du diverse Alltagsgegenst√§nde (deinen Kleiderschrank, deine Eingangst√ľr, ...) und auch technische Ger√§te (vom Toaster bis zu deinem Smartphone). Hast du dich schon einmal gefragt, wie all diese Objekte entstehen? Du erlebst den Raum tagt√§glich. In diesem Modul hast du die M√∂glichkeit den Raum als Modell darzustellen.
3D-Druck, Modellbau geometrischer Objekte bis zu virtueller Modellierung und Visualisierung mit CAD Software werden in diesem Modul vorkommen.
Wir basteln Modelle (z. B. von Platonischen K√∂rpern), spielen eine dreidimensionale Variante des bekannten Spiels "4 gewinnt", verwenden Origamitechnik, modellieren und visualisieren 3D-Objekte in einem CAD Programm, √ľberlegen uns, wie man 3D-Objekte in der Ebene darstellt, und vieles mehr.
Exkursionen zu 3D-Druckern z. B. ins HappyLab (http://www.happylab.at) sind genauso möglich, wie eine Erkundung des Outdoor-Raumes mit Hilfe von GPS-Koordinaten. Welche GPS-Koordinaten hat die Neulandschule?
Du hast andere oder weitere raumgeometrische Ideen? Du m√∂chtest f√§cher√ľbergreifende geometrische Themen behandeln? Dann liegst du mit diesem Modul richtig. Deine Ideen flie√üen garantiert in das Modul mit ein!
Das Raumvorstellungsverm√∂gen soll damit spielerisch geschult und trainiert werden. Eine ausgepr√§gte Raumvorstellung ist wichtig zur Aus√ľbung beispielsweise folgender Berufe:
- technischer Bereich: Konstrukteur, Modellbauer, Automechaniker, Tischler, Elektriker, Installateur, ...
- naturwissenschaftlicher Bereich: Physiker, Chemiker, Botaniker, ...
- k√ľnstlerischer Bereich: Architekt, Designer, Bildhauer, ...
- weiters f√ľr Mathematiker, Mediziner (Chirurgen, Neurologen) und Piloten.
Voraussetzungen
KEINE! Alle Schulformen (Gymnasium, Realgymnasium)!
Besonderes
Dieses Modul findet geblockt statt. Die Termine werden nach den √Ėffnungszeiten der Exkursionsziele und nach den W√ľnschen der TeilnehmerInnen erstellt.

Am Beginn des Moduls werden alle benötigten Werkzeuge aufgelistet, was zu besorgen ist oder was ausgeborgt werden kann.
Kosten:
- Materialkosten werden je nach Arbeiten anfallen z. B. Buntpapier, Klebstoff, Strohhalme, ...
- Eintritts-/F√ľhrungs-/Workshopbeitrag/ z. B. im HappyLab oder einer anderen Einrichtung
- ev. 1 größere Exkursion ins Museum der Wahrnehmung nach Graz (Fahrtkosten, Museumsbesuch, ev. Übernachtung)


AllgemeinesWS 2016/17
Titel:  Drama / Play I
Bildungsbereich:  Kreativität & Persönlichkeitsentwicklung KRPE
Zielgruppe:  6., 7. u. 8. Klassen — maximal 20 TeilnehmerInnen
Prof. Michael REICHERTDienstag  16:30 - 18:10

Beschreibung, Inhalte, Kompetenzbereiche
Auff√ľhrung eines St√ľcks im Rahmen des Theaterfestivals der Neulandschule am Ende des Sommersemesters. √Ėffentliche Proben am Tag der offenen T√ľr (im November 2016).
Gemeinsame St√ľckwahl.
Einf√ľhrung in folgende Techniken: Improvisation (Theatersport, Playback Theater) und Storytelling (Sprache, Gestik, Mimik, Stimme).
Die darzustellenden Charaktere werden eigens (gemeinsam und individuell) erarbeitet.


AllgemeinesWS 2016/17
Titel:  Speaker¬īs Corner
Bildungsbereich:  Kreativität & Persönlichkeitsentwicklung KRPE
Zielgruppe:  6., 7. u. 8. Klassen — maximal 20 TeilnehmerInnen
Prof. Stefan SCH√ĖFFBERGERDienstag  14:40 - 16:20

Beschreibung, Inhalte, Kompetenzbereiche
Dieses Modul versteht sich als Diskussionsforum, das die M√∂glichkeit bietet, aktuelle, zeitlose, philosophische, ethische, ‚Ķ Themen in zivilisierter Form zu besprechen. Neben konkreten Diskussionen sollen auch folgende Punkte ber√ľcksichtigt werden
* Rhetorik
* Argumentieren
* Diskussionsregeln
* Einholen von Hintergrundinformation
* Stargäste - Gaststars
* ...


AllgemeinesWS 2016/17
Titel:  Faszination Film(e)
Bildungsbereich:  Geisteswissenschaften GEWI
Zielgruppe:  6., 7. u. 8. Klassen — maximal 20 TeilnehmerInnen
Prof. Stefan SCH√ĖFFBERGERMittwoch  14:40 - 16:20

Beschreibung, Inhalte, Kompetenzbereiche
Dieses Modul besch√§ftigt sich mit dem Ph√§nomen Film unter Ber√ľcksichtigung folgender Themen:
* Geschichte
* Filmgenres
* Filmkritik
* Literaturverfilmung
* Klassiker
* Lieblingsfilme
* Propaganda/Manipulation/Werbung
* Filmstudios
* Kinos
* Medienethik
* Regisseure, Schauspieler
* …


Bildnerische ErziehungWS 2016/17
Titel:  Raumgestaltung
Bildungsbereich:  Kreativität & Persönlichkeitsentwicklung KRPE
Zielgruppe:  6., 7. u. 8. Klassen — maximal 20 TeilnehmerInnen
OstR Prof. Josef TRATTNERDienstag  16:30 - 18:10

Beschreibung, Inhalte, Kompetenzbereiche
Seit vielen Jahren werden diverse R√§ume in der Schule (Klassenr√§ume, G√§nge, Stiegenhaus, Eingangsbereiche und Freizeitr√§ume) von Sch√ľlerInnen im Unterricht aus Bildnerischer Erziehung gestaltet. Im Modul "Raumgestaltung" k√∂nnen diese kreativen Arbeiten wesentlich effizienter und konzentrierter umgesetzt werden. Parallel werden Gestaltungsl√∂sungen von arrivierten K√ľnstlerinnen und K√ľnstlern analysiert und besprochen.


Bildnerische Erziehung – Musikerziehung fächerübergreifendWS 2016/17
Titel:  Erg√§nzung zu BE und ME
Bildungsbereich:  Kreativität & Persönlichkeitsentwicklung KRPE
Zielgruppe:  6. Klassen — maximal 20 TeilnehmerInnen
OstR Prof. Alan VRZAK
Prof. Sandra STEIGER
Freitag  16:30 - 18:10

Beschreibung, Inhalte, Kompetenzbereiche
Zur stressfreien Erweiterung des nur mehr 1-st√ľndigen Regelunterrichts in BE und ME in der 6. Klasse wird an einer geeigneten Stelle im Stundenplan jeweils 1 Unterrichtseinheit BE und 1 Unterrichtseinheit ME als Erg√§nzung zum Pflichtunterricht angeboten, sodass die Lehrplanziele wieder "in Ruhe" durch alle Sch√ľlerInnen erreicht werden k√∂nnen.


Bildnerisches GestaltenWS 2016/17
Titel:  B√ľhnenbild - Flexible B√ľhnenkonstruktion f√ľr den schulischen Bereich
Bildungsbereich:  Kreativität & Persönlichkeitsentwicklung KRPE
Zielgruppe:  6., 7. u. 8. Klassen — maximal 15 TeilnehmerInnen
OstR Prof. Helmut KARMANN
OstR Prof. Josef TRATTNER
Montag  14:40 - 16:20

Beschreibung, Inhalte, Kompetenzbereiche
Entwurf, Modellbau und Fertigung eines modularen B√ľhnenbildsystems f√ľr Schulveranstaltungen.
Voraussetzungen
Fortgeschrittene handwerkliche Fähigkeiten
Teamfähigkeit
Besonderes
Materialkosten: 10 Euro


Bewegung und SportWS 2016/17
Titel:  Yogilates
Bildungsbereich:  Sport SPOR
Zielgruppe:  6., 7. u. 8. Klassen — maximal 20 TeilnehmerInnen
Prof. Daniela ARTNERMontag  16:30 - 18:10

Beschreibung, Inhalte, Kompetenzbereiche
Entspannung vom Alltag - Pilates gemischt mit Yoga√ľbungen.
Fitness f√ľr K√∂rper, Geist und Seele
Besonderes
Dieses Modul wird f√ľr den BSP- Lehrplanbereich "Gesundheit" angerechnet.
Modul mit vorwiegend praktischer Ausrichtung = 75% Mindestanwesenheit f√ľr einen erfolgreichen Abschluss erforderlich.


Bewegung und SportWS 2016/17
Titel:  Schwimmtreff
Bildungsbereich:  Sport SPOR
Zielgruppe:  6., 7. u. 8. Klassen — maximal 19 TeilnehmerInnen
Prof. Jolanta BRZEZINSKIDienstag  14:40 - 16:20

Beschreibung, Inhalte, Kompetenzbereiche
Wir treffen uns jeden Dienstag im Amalienbad, um die Kombination aus Schwimmen, Aquajogging und Aquaaerobic zu erleben. Es wird auf die individuellen W√ľnsche eingegangen werden, wobei je nach Wunsch mehr im Bereich der Technik, dem Fitnessbereich oder f√ľr den Erwerb der √∂sterreichischen Rettungsschwimmerabzeichen gearbeitet werden kann.
Voraussetzungen
Freude am Schwimmen
Besonderes
Die Kosten f√ľr den Eintritt ins Amalienbad sowie f√ľr die Ausstellung des √∂sterreichischen Helfer- bzw. Retterscheins m√ľssen von jedem Teilnehmer individuell beglichen werden.
Dieses Modul wird f√ľr die BSP-Lehrplanbereiche "Gesundheit und Ausgleich" oder "Grundlagen" angerechnet.
Modul mit vorwiegend praktischer Ausrichtung = 75% Mindestanwesenheit f√ľr einen erfolgreichen Abschluss erforderlich.


Bewegung und SportWS 2016/17
Titel:  Gesellschaftstanz
Bildungsbereich:  Sport SPOR
Zielgruppe:  6., 7. u. 8. Klassen — maximal 20 TeilnehmerInnen
Prof. Jolanta BRZEZINSKI
Prof. Peter VOCK
Mittwoch  16:30 - 18:10

Beschreibung, Inhalte, Kompetenzbereiche
‚ÄĘ Gesellschaftst√§nze tanzen lernen!
‚ÄĘ Rumba, Cha Cha, Samba, Boogie/Jive sowie beide Walzerarten, Foxtrott und eventuell Tango
‚ÄĘ Daneben sind auch ‚ÄěSeitenspr√ľnge‚Äú zu original lateinamerikanischen T√§nzen wie Salsa, Mambo etc. m√∂glich (bei Interesse)
‚ÄĘ Grundschritte und Rhythmus
‚ÄĘ Charakter der T√§nze, ihre Herkunft und Geschichte
‚ÄĘ Grundfiguren, je nach Lernfortschritt auch weiterf√ľhrende Schrittfolgen und Figuren m√∂glich
Besonderes
Dieses Modul kann in beliebiger Tanzbekleidung absolviert werden; Tanzschuhe sind empfehlenswert!
Dieses Modul wird f√ľr die BSP- Lehrplanbereiche "Gestalten und Darstellen" oder "Gesundheit und Ausgleich" angerechnet.
Modul mit vorwiegend praktischer Ausrichtung = 75% Mindestanwesenheit f√ľr einen erfolgreichen Abschluss erforderlich.


Bewegung und SportWS 2016/17
Titel:  Ger√§tturnen - Parkour f√ľr Anf√§nger
Bildungsbereich:  Sport SPOR
Zielgruppe:  6., 7. u. 8. Klassen — maximal 20 TeilnehmerInnen
Prof. Friedrich FISCHERDienstag  16:30 - 18:10

Beschreibung, Inhalte, Kompetenzbereiche
Auf dem Programm stehen:
a) die klassischen Turn 10- √úbungen am Reck, Boden, Balken, Kasten, Barren
b) √úbungen an den Ringen, am Trampolin und Minitrampolin
c) freies Überwinden von Geräten/Hindernissen = Parkour/Freerunning
Voraussetzungen
Gerätturnvorkenntnisse
Besonderes
Dieses Modul wird f√ľr den BSP-Lehrplanbereich "K√∂nnen und Leisten" angerechnet.
Modul mit vorwiegend praktischer Ausrichtung = 75% Mindestanwesenheit f√ľr einen erfolgreichen Abschluss erforderlich.


Bewegung und SportWS 2016/17
Titel:  Lauftreff
Bildungsbereich:  Sport SPOR
Zielgruppe:  6., 7. u. 8. Klassen — maximal 20 TeilnehmerInnen
Prof. Friedrich FISCHERDonnerstag  14:40 - 16:20

Beschreibung, Inhalte, Kompetenzbereiche
Wir werden im langsamen bis mittleren Tempo bei jedem Wetter! in der näheren Umgebung der Schule (Laaerbergwald, Liesing, Löwygrube, Volkspark, WIG) laufen gehen und nach einem langen lernintensiven Vormittag unser Hirn wieder ein bisschen mit Sauerstoff versorgen.
Bei Interesse können wir unsere Laufeinheiten durch OL-Variationen oder Geocaching abwechslungsreicher gestalten...
Als "Hausaufgabe" werdet ihr auch am Wochenende ein zweites Mal laufen geschickt.
Voraussetzungen
Handy mit Runtastic Lauf-App
(ev. dazu passender Brustgurt)
Besonderes
Dieses Modul wird f√ľr die BSP-Lehrplanbereiche "Grundlagen" oder "Gesundheit" angerechnet.
Modul mit vorwiegend praktischer Ausrichtung = 75% Mindestanwesenheit f√ľr einen erfolgreichen Abschluss erforderlich.


Bewegung und SportWS 2016/17
Titel:  Dance Aerobics
Bildungsbereich:  Sport SPOR
Zielgruppe:  6., 7. u. 8. Klassen — maximal 20 TeilnehmerInnen
Prof. Elisabeth FRITSCHDienstag  16:30 - 18:10

Beschreibung, Inhalte, Kompetenzbereiche
Ganz wie ZUMBA bietet dieses Modul ein tänzerisches Aerobic-Workout mit lateinamerikanischen und internationalen Tänzen (Salsa, Merengue, Bollywood Dance, Hip Hop, ...) Wir arbeiten auch viel mit neueren Liedern aus den Charts. Die Schritte sind einfach, lustig und effektiv beim Kalorienverbrauch.
Besonderes
Bitte mit Sportgewand und Hallenschuhen kommen! Unbedingt eine TRINKFLASCHE mitnehmen!
Dieses Modul wird f√ľr die BSP-Lehrplanbereiche "Gestalten und Darstellen" oder "Grundlagen" angerechnet.
Modul mit vorwiegend praktischer Ausrichtung = 75% Mindestanwesenheit f√ľr einen erfolgreichen Abschluss erforderlich.


Bewegung und SportWS 2016/17
Titel:  Unihoc - ... more than a game
Bildungsbereich:  Sport SPOR
Zielgruppe:  6., 7. u. 8. Klassen — maximal 20 TeilnehmerInnen
Prof. Dr. Thiemo FRITSCHDonnerstag  16:30 - 18:10

Beschreibung, Inhalte, Kompetenzbereiche
In der rasanten Sportart UNIHOC (gleichzusetzen mit Floorball oder Unihockey) werden wir die Sporthalle rauchen lassen.
Inhalte: Aufwärmen, Technik, SPIEL
Besonderes
Dieses Modul wird f√ľr die BSP-Lehrplanbereiche "Spiel" oder "K√∂nnen und Leisten" angerechnet.
Modul mit vorwiegend praktischer Ausrichtung = 75% Mindestanwesenheit f√ľr einen erfolgreichen Abschluss erforderlich.


Bewegung und SportWS 2016/17
Titel:  Test your Limits!
Bildungsbereich:  Sport SPOR
Zielgruppe:  6., 7. u. 8. Klassen — maximal 20 TeilnehmerInnen
Prof. Stefan GRUBM√úLLERMittwoch  16:30 - 18:10

Beschreibung, Inhalte, Kompetenzbereiche
Die Aufnahmepr√ľfung f√ľr ein Sportstudium an der Universit√§t Wien ist f√ľr viele ein echter Pr√ľfstein. Hier wirst du erfahren wie stark du bei diesem ultimativen Sporttest abschneiden kannst. Daf√ľr werden wir ein Semster folgende Sportarten trainieren: Motorische Grundlagen, Leichtathletik, Ballspiele, Rhythmik, Ger√§tturnen, Schwimmen.
Nach diesem Modul weißt du, wie viel dir zum/r tatsächlichen Sportstudenten/in noch fehlt.
Auch Jungs und Mädels, die nicht Sport studieren wollen, sind selbstverständlich willkommen!
Voraussetzungen
Spaß an Bewegung
Besonderes
Eintrittskarte f√ľr 2 Schwimmeinheiten.
Dieses Modul wird f√ľr die BSP-Lehrplanbereiche "Grundlagen" oder "K√∂nnen und Leisten" angerechnet.
Modul mit vorwiegend praktischer Ausrichtung = 75% Mindestanwesenheit f√ľr einen erfolgreichen Abschluss erforderlich.


Bewegung und SportWS 2016/17
Titel:  Gro√üe Ballspiele
Bildungsbereich:  Sport SPOR
Zielgruppe:  6., 7. u. 8. Klassen — maximal 20 TeilnehmerInnen
OstR Prof. Gerhard GRUBM√úLLERMontag  16:30 - 18:10

Beschreibung, Inhalte, Kompetenzbereiche
Bei gleichbleibenden Mannschaften werden wir im Meisterschaftsmodus √ľber das ganze Semester in den gro√üen Spielen (FB, VB, BB, HB, Saalhockey, Badminton) gegeneinander antreten.
Voraussetzungen
Dieses Modul wird f√ľr die BSP-Lehrplanbereiche "Spiel" oder "K√∂nnen und Leisten" angerechnet.
Modul mit vorwiegend praktischer Ausrichtung = 75% Mindestanwesenheit f√ľr einen erfolgreichen Abschluss erforderlich.


Bewegung und SportWS 2016/17
Titel:  Welterbesteig Wachau
Bildungsbereich:  Sport SPOR
Zielgruppe:  6., 7. u. 8. Klassen — maximal 20 TeilnehmerInnen
Prof. Imre JARTO
Prof. Friedrich FISCHER
Termine nach Vereinbarung

Beschreibung, Inhalte, Kompetenzbereiche
Wie schon beim Modul "Wien-Mariazell" werden wir auch dieses Jahr wieder einen ausgesprochen sch√∂nen Weitwanderweg bew√§ltigen. Die knapp hundert Kilometer von Krems nach Melk vorbei an Burgen, Ruinen und Schl√∂ssern fast durchgehend mit toller Aussicht auf einen der sch√∂nsten Donauabschnitte werden wir im Rahmen eines geblockten 4t√§gigen Moduls (15.-18.9.2016) zu Fu√ü zur√ľcklegen. Zur√ľck geht es entweder direkt mit dem Zug oder zuerst mit dem Schiff durch die Wachau und dann nach Hause.
Eine verpflichtende Vorbesprechung im SS 2016 sowie eine R√ľckschau im Oktober sind Teil des Moduls.
Weitere Infos unter: http://www.donau.com/de/donau-niederoesterreich/ausflug-bewegen/bewegung/welterbesteig-wachau/
Voraussetzungen
Kondition f√ľr ca. 30 km lange Wanderungen pro Tag
Wanderausr√ľstung
Besonderes
Kosten: abh√§ngig von euren Komfortvorstellungen ca. 150-200 ‚ā¨ f√ľr √úbernachtungen und Fr√ľhst√ľck, ev. Schifffahrt, + individuelles Taschengeld f√ľr Mittagsjause, Abendessen
Dieses Modul findet gemeinsam mit dem gleichnamigen Modul von Prof. Fischer statt.
Dieses Modul wird f√ľr die BSP-Lehrplanbereiche "Grundlagen", "Gesundheit und Ausgleich" oder "Erlebnis" angerechnet.
Modul mit vorwiegend praktischer Ausrichtung = 75% Mindestanwesenheit f√ľr einen erfolgreichen Abschluss erforderlich.


Bewegung und SportWS 2016/17
Titel:  Volleyball
Bildungsbereich:  Sport SPOR
Zielgruppe:  6., 7. u. 8. Klassen — maximal 20 TeilnehmerInnen
Prof. Claudia KRIZDonnerstag  16:30 - 18:10

Beschreibung, Inhalte, Kompetenzbereiche
Techniktraining und Spiel, sowie volleyballähnliche Spielvariationen
Voraussetzungen
Pritschen, Baggern, Service
Besonderes
Dieses Modul wird f√ľr die BSP-Lehrplanbereiche "Spiel" oder "K√∂nnen und Leisten" angerechnet.
Modul mit vorwiegend prakt. Ausrichtung = 75% Mindestanwesenheit f√ľr einen erfolgreichen Abschluss erforderlich.


Bewegung und SportWS 2016/17
Titel:  Reiten und Voltigieren
Bildungsbereich:  Sport SPOR
Zielgruppe:  6., 7. u. 8. Klassen — maximal 12 TeilnehmerInnen
Prof. Valentina M√úLLERMittwoch  14:40 - 16:20

Beschreibung, Inhalte, Kompetenzbereiche
Basislehrgang Pferdehaltung und Pflege sowie Grundlagen des Reiten und Voltigierens.
Die 30 Modulstunden gliedern sich in 15 Reiteinheiten und 15 Einheiten Pflege- und Haltungskunde.
2-3 wöchig geblockt. Termin nach Absprache.
Maximalgewicht 80kg (Aufgrund der Pferdegröße)
Ort: Wien 22, öffentlich erreichbar mit 25A vom Kagraner Platz oder U1 Aderklaaerstraße
Voraussetzungen
Interesse an der Arbeit mit Tieren, keine Tierhaarallergien.
Besonderes
250 ‚ā¨ Nutzungsbeitrag/Reitlehrer
Dieses Modul wird f√ľr die BSP-Lehrplanbereiche "K√∂nnen und Leisten" oder "Gesundheit und Ausgleich" angerechnet.
Modul mit vorwiegend praktischer Ausrichtung = 75% Mindestanwesenheit f√ľr einen erfolgreichen Abschluss erforderlich.


Bewegung und SportWS 2016/17
Titel:  Zirkeltraining
Bildungsbereich:  Sport SPOR
Zielgruppe:  6., 7. u. 8. Klassen — maximal 20 TeilnehmerInnen
OstR Prof. Gabriele SCHIFFMANNDienstag  16:30 - 18:10

Beschreibung, Inhalte, Kompetenzbereiche
Wir werden mittels Zirkeltraining als effektive Methode zur Schulung der konditionellen F√§higkeiten Kraft, Schnelligkeit und Ausdauer unsere Kraftausdauerleistung verbessern und somit auch eine Verbesserung der Herz - Kreislauf ‚Äď Arbeit, Sauerstoffaufnahme und des Stoffwechsels erzielen. Ziel ist auch das Erlernen richtig ausgef√ľhrter √úbungen und richtiges Dehnen und Pulskontrolle. Alles mit Musik : )
Voraussetzungen
Freude an der Bewegung
Besonderes
Dieses Modul wird f√ľr den BSP-Lehrplanbereich "Grundlagen" angerechnet.
Modul mit vorwiegend praktischer Ausrichtung = 75% Mindestanwesenheit f√ľr einen erfolgreichen Abschluss erforderlich.


Bewegung und SportWS 2016/17
Titel:  Karate f√ľr Anf√§nger
Bildungsbereich:  Sport SPOR
Zielgruppe:  6., 7. u. 8. Klassen — maximal 20 TeilnehmerInnen
OstR Prof. Ewald W√úRZDienstag  16:30 - 18:10

Beschreibung, Inhalte, Kompetenzbereiche
Schulung der Koordination von Bewegungen, der Reaktionsgeschwindigkeit, Erlernen von Abwehrtechniken und Angriffsmöglichkeiten, die auch im Alltag einsetzbar sind.
Voraussetzungen
Freude an Bewegung, keine Angst vor Partner√ľbungen, bei denen Schlagtechniken - allerdings ohne K√∂rperkontakt - trainiert werden.
Besonderes
Dieses Modul wird f√ľr den BSP-Lehrplanbereich "K√∂nnen und Leisten" angerechnet.
Modul mit vorwiegend praktischer Ausrichtung = 75% Mindestanwesenheit f√ľr einen erfolgreichen Abschluss erforderlich.


Biologie und UmweltkundeWS 2016/17
Titel:  Praktikum Pharmazie, Medizin, Biologie
Bildungsbereich:  Naturwissenschaften NAWI
Zielgruppe:  6., 7. u. 8. Klassen — maximal 12 TeilnehmerInnen
Prof. Claudia KRIZDonnerstag  14:40 - 16:20

Beschreibung, Inhalte, Kompetenzbereiche
Praktisch, wissenschaftliches Arbeiten zu pharmazeutischen, medizinischen und biologischen Themen z.B.:
Herstellung von Kosmetika, Salben, Kräuterrezepturen, ...
Bakterienkulturen anlegen
DNA isolieren
Blutgruppenbestimmung, Puls- und Blutdruck, Muskelfunktionstests, Dysbalancen
Mikroskopieren und Herstellung von D√ľnnschnitten
Versuche zu Atmung, Stoffwechsel, Fotosynthese, Sinnesorganen, ...
Humanethologie
Besonderes
Geringer Kostenbeitrag f√ľr Material zur Herstellung von Kosmetika (die ihr behalten d√ľrft)
Modul mit vorwiegend praktischer Ausrichtung = 75% Mindestanwesenheit f√ľr einen positiven Abschluss erforderlich.


Biologie und UmweltkundeWS 2016/17
Titel:  Nationalpark Ges√§use
Bildungsbereich:  Naturwissenschaften NAWI
Zielgruppe:  6., 7. u. 8. Klassen — maximal 12 TeilnehmerInnen
Prof. Claudia KRIZTermine nach Vereinbarung

Beschreibung, Inhalte, Kompetenzbereiche
Mehrtägiges Modul von 15.09.-18.09.2016
Natur, Bergerlebnis, Abenteuer und Forschung im Nationalpark Gesäuse.
Voraussichtliches Programm:
Wir werden zur Haindlkarh√ľtte (1121 m) aufsteigen (ca. 1,5 h) und dort in Begleitung von Nationalpark-Rangern den alpinen Lebensraum erkunden. Dabei gibt es auch einige abenteuerliche Aufgaben zu l√∂sen. √úbernachtet wird im Lager auf der H√ľtte und im Matratzenlager des Campingplatzes Gstatterboden (2., 3. √úbernachtung).
Ihr werdet einen Forschungsauftrag bekommen, dann gilt es Forschungsfragen zu finden und praktisch wissenschaftlich zu arbeiten (in der Natur des Nationalparks).
Auch Naturgewalten (Muren, Felssturz, Lawinen, ...) werden thematisiert und Experimente dazu durchgef√ľhrt.
Besonderes
Vorbesprechung (verpflichtend, Termin wird noch bekanntgegeben)
Material: Ausr√ľstung f√ľr eine Bergtour (genaueres bei der Vorbesprechung)
Kosten (f√ľr √úbernachtungen, Vollpension, Transfers innerhalb der Region, Programme in Begleitung von Nationalpark-Rangern): 219 ‚ā¨ + Kosten f√ľr An- und Abreise mit der Bahn


Biologie und UmweltkundeWS 2016/17
Titel:  Erste Hilfe
Bildungsbereich:  Naturwissenschaften NAWI
Zielgruppe:  6., 7. u. 8. Klassen — maximal 20 TeilnehmerInnen
Prof. Michael REICHERTDienstag  14:40 - 16:20

Beschreibung, Inhalte, Kompetenzbereiche
Wir sind zur Hilfe verpflichtet.
Damit wir in Notsituationen richtig und sicher handeln k√∂nnen, lernen und √ľben wir Notf√§lle entsprechend zu erkennen, zu beurteilen und angemessen Hilfe zu leisten.
Die allermeisten Unfälle passieren im Haushalt, in der Freizeit und beim Sport. Meist sind Familienangehörige oder Freunde betroffen.
Dieser Kurs bietet dir neues Wissen √ľber die verschiedensten medizinischen Notf√§lle, angefangen beim Asthmaanfall √ľber Atem-Kreislauf-Stillstand, Schlaganfall, Verbrennungen, Vergiftungen u. v. m..
Durch Wissen und viel √úbung erlangst du die notwendigen Fertigkeiten, Sicherheit und Verantwortungsgef√ľhl und wirst so zu einem kompetenten und geschickten Ersthelfer und vielleicht auch zum Lebensretter.
Die ersten Minuten zählen!
F√ľr den Bereich Naturwissenschaft (Humanmedizin) und f√ľr den F√ľhrerschein anrechenbar.
Voraussetzungen
keine
Besonderes
30 ‚ā¨ f√ľr Unterlagen und Kursmaterial zum √úben. Auch Exkursionen und Vortr√§ge sind geplant. Hierf√ľr fallen teilweise zus√§tzliche Kosten an.


Biologie und UmweltkundeWS 2016/17
Titel:  Erste Hilfe
Bildungsbereich:  Naturwissenschaften NAWI
Zielgruppe:  6., 7. u. 8. Klassen — maximal 20 TeilnehmerInnen
Prof. Michael REICHERTMittwoch  16:30 - 18:10

Beschreibung, Inhalte, Kompetenzbereiche
Wir sind zur Hilfe verpflichtet.
Damit wir in Notsituationen richtig und sicher handeln, lernen und √ľben wir Notf√§lle entsprechend zu erkennen, zu beurteilen und angemessen Hilfe zu leisten.
Die allermeisten Unfälle passieren im Haushalt, in der Freizeit und beim Sport. Meist sind Familienangehörige oder Freunde betroffen.
Dieser Kurs bietet dir neues Wissen √ľber die verschiedensten medizinischen Notf√§lle, angefangen beim Asthmaanfall √ľber Atem-Kreislauf-Stillstand, Schlaganfall, Verbrennungen, Vergiftungen u. v. m.
Durch Wissen und viel √úbung erlangst du die notwendigen Fertigkeiten, Sicherheit und Verantwortungsgef√ľhl und wirst so zu einem kompetenten und geschickten Ersthelfer und vielleicht auch zum Lebensretter.
Die ersten Minuten zählen!
F√ľr den Bereich Naturwissenschaft (Humanmedizin) und f√ľr den F√ľhrerschein anrechenbar.
Besonderes
30 ‚ā¨ f√ľr Unterlagen und Kursmaterial zum √úben. Auf Wunsch auch Exkursionen und Vortr√§ge m√∂glich. Hierf√ľr w√ľrden zus√§tzliche Kosten anfallen.


ChemieWS 2016/17
Titel:  Einf√ľhrung in die qualitative und quantitative Analyse
Bildungsbereich:  Naturwissenschaften NAWI
Zielgruppe:  6., 7. u. 8. Klassen — maximal 12 TeilnehmerInnen
Prof. Peter FLIEDLMittwoch  14:40 - 16:20

Beschreibung, Inhalte, Kompetenzbereiche
Hier geht es um die Frage "Was ist drin?" (=qualitativ) und "Wieviel ist drin?" (=quantitativ).
Wir werden im Sch√ľlerexperiment Wasser unterschiedlicher Herkunft analysieren, verschiedene Substanzen identifizieren und Lebensmittel auf ihre Inhaltsstoffe untersuchen.


DeutschWS 2016/17
Titel:  "Schlag nach bei Shakespeare"
Bildungsbereich:  Sprachen SPRA
Zielgruppe:  6., 7. u. 8. Klassen — maximal 20 TeilnehmerInnen
Prof. Elisabeth G√ĖLSSDonnerstag  14:40 - 16:20

Beschreibung, Inhalte, Kompetenzbereiche
Das Musical "Kiss me, Kate", aus dem der Titel stammt, ist nur ein Beleg daf√ľr, dass unz√§hlige Schriftsteller, Librettisten und Drehbuchautoren ohne William Shakespeare wohl um einige Ideen √§rmer (gewesen) w√§ren. In zahlreichen Filmen und Theaterst√ľcken, die auf den ersten Blick niemand mit dem englischen Dichter aus dem 16. Jahrhundert in Verbindung bringen w√ľrde, erkennt die Kennerin/der Kenner rasch Shakespearesche Texte wieder (z.B. in den Filmen "She ‚Äôs the man" und "10 Dinge, die ich an dir hasse"). Wir wollen uns mit der unglaublichen Wirkung dieses Autors besch√§ftigen, der in einem Publikums-Voting des TV-Senders "arte" 2008 zum besten europ√§ischen Dramatiker gew√§hlt wurde, und sein "Erbe" in verschiedenen Werken unterschiedlichster Gattungen aufsp√ľren.
Voraussetzungen
Freude an der Beschäftigung mit Literatur und ihrer Wirkung auf die Film-, TV- und Theaterwelt
Besonderes
evtl. Kosten f√ľr den Kauf von B√ľchern, mit denen wir uns besch√§ftigen, und, wenn etwas Passendes angeboten wird, f√ľr Kino- und/oder Theaterbesuche


DeutschWS 2016/17
Titel:  Schreiben Zug um Zug in vollen Z√ľgen
Bildungsbereich:  Kreativität & Persönlichkeitsentwicklung KRPE
Zielgruppe:  6., 7. u. 8. Klassen — maximal 20 TeilnehmerInnen
Prof. Leopold HAMPELMontag  14:40 - 16:20

Beschreibung, Inhalte, Kompetenzbereiche
Du schreibst gerne kreative Texte und magst das Reisen mit der Bahn? Dann bist du in diesem Modul richtig! Wenn du dich daf√ľr entscheidest, f√§hrst du Bahnstrecken in Wien, Nieder√∂sterreich und/oder dem Burgenland an drei Tagen (mit diversen Aufenthalten und zwei √úbernachtungen) ab und l√§sst dich von dem Erschauten und Erlebten f√ľr deine Texte inspirieren. Bei der R√ľckkehr ist deine kreative Reisemappe voll. Als Endprodukt erstellen wir danach eine Brosch√ľre mit den besten Texten (mit mind. einem von jedem Teilnehmer).
Der Zug ist noch nicht abgefahren: Er wartet auf DICH!
Voraussetzungen
Lust und Freude am kreativen Schreiben und Reisen mit der Bahn
Besonderes
ACHTUNG! Geblockte Veranstaltung! Termin: 16. bis 18. September 2016. Du brauchst ein Top-Jugendticket f√ľr die Bahnfahrten, Geld f√ľr zwei √úbernachtungen samt Verpflegung sowie Taschengeld. Au√üerdem nimmst du an einer Vorbesprechung zu Schulbeginn (in der ersten Schulwoche) und an der Endredaktion und Erstellung der Brosch√ľre im Oktober (ca. 2 Einheiten, also zwei Doppelstunden montags) teil.


DeutschWS 2016/17
Titel:  Furcht und Schrecken in der Literatur
Bildungsbereich:  Geisteswissenschaften GEWI
Zielgruppe:  6., 7. u. 8. Klassen — maximal 20 TeilnehmerInnen
Prof. Leopold HAMPELMittwoch  14:40 - 16:20

Beschreibung, Inhalte, Kompetenzbereiche
In diesem Modul sind Freunde der Schauer- und Horrorliteratur richtig. Geschichten dieses Genres vom 18. Jahrhundert bis in die Gegenwart werden uns besch√§ftigen, wobei sowohl die Originalwerke als auch deren Verfilmung am Programm stehen. Klassiker von Mary Shelley (Frankenstein) √ľber Edgar Allen Poe, E.T.A. Hoffmann bis Bram Stoker (Dracula) sind ebenso m√∂gliche Themen wie Werke von Steven King, Thomas Harris oder Susan Hill (Die Frau in Schwarz). Womit wir uns im Detail besch√§ftigen, wird am Beginn gemeinsam entschieden. Auch das Schreiben einer eigenen Schauergeschichte wird m√∂glich sein.
Voraussetzungen
Die Bereitschaft, zumindest ein längeres Werk der Horrorliteratur zu lesen und zu präsentieren, wird erwartet.


DeutschWS 2016/17
Titel:  Kafkas Prag
Bildungsbereich:  Geisteswissenschaften GEWI
Zielgruppe:  8. Klassen — maximal 20 TeilnehmerInnen
Prof. Julia KOSBAB
Prof. Doris H√ĖLLERL
Termine nach Vereinbarung

Beschreibung, Inhalte, Kompetenzbereiche
Am 3. Juli 1883 wurde Franz Kafka in Prag geboren. Noch heute erinnern viele Geb√§ude, Denkm√§ler und Ausstellungen an den ber√ľhmten Literaten. Gemeinsam wollen wir auf den Spuren Kafkas Prag erkunden und dabei die wichtigsten Orte aus seinem Leben besuchen.
Ablauf:
- Vorbereitung: 2 Einheiten Anfang September
- Reisezeitraum: 15. - 17. September 2016
- Nachbesprechung: 2 Einheiten Anfang Oktober
Voraussetzungen
Interesse an Kultur und Literatur
Besonderes
Kosten: ca. 200 ‚ā¨ (2 √úbernachtungen im Hotel inkl. Fr√ľhst√ľck, Busfahrt)
Geld f√ľr Mittagessen, Abendessen, Eintritte, etc. ist zus√§tzlich mitzubringen.


DeutschWS 2016/17
Titel:  Zeitung lesen und dabei die Welt entdecken
Bildungsbereich:  Geisteswissenschaften GEWI
Zielgruppe:  6., 7. u. 8. Klassen — maximal 20 TeilnehmerInnen
Prof. Renate PUSCHACHERFreitag  14:40 - 16:20

Beschreibung, Inhalte, Kompetenzbereiche
In diesem Modul erf√§hrst du Wissenswertes rund um die √∂sterreichische Zeitungslandschaft. Wie l√§uft ein Tag in der Redaktion ab? Wie kommen die Journalisten zu ihren Informationen? Die Antworten auf diese Fragen werden wir in diesem Modul nicht nur selbst erarbeiten, sondern auch im Rahmen einer Exkursion in eines der wichtigsten Verlagsh√§user √Ėsterreichs von einem Spezialisten selbst erfahren. Dar√ľber hinaus werden wir uns auch inhaltlich mit unterschiedlichen Zeitungstexten auseinandersetzen, werden diese analysieren und interpretieren.


Darstellende GeometrieWS 2016/17
Titel:  Ausgew√§hlte Kapitel der Darstellenden Geometrie
Bildungsbereich:  Naturwissenschaften NAWI
Zielgruppe:  7. u. 8. Klassen — maximal 20 TeilnehmerInnen
Prof. Andreas MARCHARTMontag  14:40 - 16:20

Beschreibung, Inhalte, Kompetenzbereiche
Die Themenbereiche werden in Absprache mit den TeilnehmerInnen unter Ber√ľcksichtigung der Interessenslage festgelegt.
Auch das Wiederholen bestimmter Inhalte zum Zweck der Vorbereitung auf die Reifepr√ľfung ist m√∂glich!
Voraussetzungen
KEINE! Alle Schulformen (Gymnasium, Realgymnasium)!
Besonderes
Blockung der Termine möglich. Terminverschiebung möglich.


EnglischWS 2016/17
Titel:  Basic grammar
Bildungsbereich:  Sprachen SPRA
Zielgruppe:  6. u. 7. Klassen — maximal 20 TeilnehmerInnen
OstrR Prof. Lydia BLASSDienstag  14:40 - 16:20

Beschreibung, Inhalte, Kompetenzbereiche
In this module we will focus on the most important chapters of the English grammar - kind of revision of the junior classes.
It should support you to improve your English.


EnglischWS 2016/17
Titel:  We didn‚Äôt start the fire
Bildungsbereich:  Sprachen SPRA
Zielgruppe:  6., 7. u. 8. Klassen — maximal 20 TeilnehmerInnen
Prof. Elisabeth FRITSCHDienstag  14:40 - 16:20

Beschreibung, Inhalte, Kompetenzbereiche
"Einstein, James Dean, Brooklyn’s got a winning team, David Crocket, Peter Pan, Elvis Presley, Disneyland ..."
Der Song von Billy Joel zählt historische Persönlichkeiten und Ereignisse von 1949 bis 1989 auf. Wir werden Musik, Kultur und politische Geschehnisse, die die Jugend dieser Zeit prägten, mit Hilfe diverser Medien kennenlernen und erkunden. Check das Video unter https://www.youtube.com/watch?v=cDPnsTRAvIM


EnglischWS 2016/17
Titel:  A.L.Webber: Film versions of his most famous musicals
Bildungsbereich:  Sprachen SPRA
Zielgruppe:  6., 7. u. 8. Klassen — maximal 20 TeilnehmerInnen
OstR Prof. Gerhard GRUBM√úLLERMontag  14:40 - 16:20

Beschreibung, Inhalte, Kompetenzbereiche
We will listen to some of his most famous works (Jesus Christ Superstar, Evita, The Phantom of the Opera ...), study the lyrics, talk about the plots and enjoy the great music.


EnglischWS 2016/17
Titel:  Movies, plays and more - strictly English!
Bildungsbereich:  Sprachen SPRA
Zielgruppe:  6., 7. u. 8. Klassen — maximal 20 TeilnehmerInnen
Prof. Regina SCHUH-URMSTONMittwoch  16:30 - 18:10

Beschreibung, Inhalte, Kompetenzbereiche
Improve your English the fun way (listening and discussion skills)
We will choose movies or plays together (or maybe even go on a tour together) and discuss them afterwards. Let us aim for about 2 excursions per month.
The idea is that students present their film or play etc. and lead the discussion about it afterwards.
We could concentrate our sessions around the time of the Viennale Film Festival taking place at the end of October each year. This would give us the chance to watch productions that are less mainstream.
Besonderes
Costs for movie and play tickets.
You will need some flexibility with regard to time and place depending on where and when movies are shown. We will try to get early shows on Wednesdays. - if possible.


EnglischWS 2016/17
Titel:  Vorbereitung auf die schriftliche Englisch-Matura
Bildungsbereich:  Sprachen SPRA
Zielgruppe:  6., 7. u. 8. Klassen — maximal 20 TeilnehmerInnen
Prof. Monika WILDDienstag  14:40 - 16:20

Beschreibung, Inhalte, Kompetenzbereiche
Anhand vergangener Maturen und anderer √úbungsbeispiele sollen in diesem Modul die Testformate der schriftlichen Englisch-Matura (Reading, Listening und Language in Use) behandelt und ge√ľbt werden.


EnglischWS 2016/17
Titel:  Maturatraining Englisch
Bildungsbereich:  Sprachen SPRA
Zielgruppe:  7. u. 8. Klassen — maximal 20 TeilnehmerInnen
OstR Prof. Ulrike WITTICHMittwoch  14:40 - 16:20

Beschreibung, Inhalte, Kompetenzbereiche
In diesem Modul soll in erster Linie die m√ľndliche E-Matura vorbereitet und (z.T. spielerisch) trainiert werden (monologue, dialogue). Simulation von Pr√ľfungssituationen anhand des Themenpools.
Anhand vergangener Maturen und anderer √úbungsbeispiele k√∂nnen, nach Bedarf der Teilnehmenden, die Testformate der schriftlichen Englisch-Matura (Reading, Listening und Language in use) weiter ge√ľbt sowie die Textformate der Schreibauftr√§ge perfektioniert werden.
Voraussetzungen
Bereitschaft, Hemmungen vor öffentlichem Englisch-Sprechen zu verlieren


FranzösischWS 2016/17
Titel:  Franz√∂sisch f√ľr Anf√§nger Teil 1
Bildungsbereich:  Sprachen SPRA
Zielgruppe:  6., 7. u. 8. Klassen — maximal 20 TeilnehmerInnen
Prof. Doris H√ĖLLERLDienstag  14:40 - 16:20

Beschreibung, Inhalte, Kompetenzbereiche
Du lernst schon seit einiger Zeit Italienisch und m√∂chtest nun gern eine weitere romanische Sprache erlernen. In diesem Modul kannst du Grundkenntnisse in franz√∂sischer Grammatik und den Basiswortschatz erwerben und einiges √ľber Frankreich erfahren.
Besonderes
Du ben√∂tigst ein Lehrbuch (Kosten ca 30 ‚ā¨)


FranzösischWS 2016/17
Titel:  Sprachkompetenz und H√∂rverst√§ndnis im Franz√∂sischunterricht
Bildungsbereich:  Sprachen SPRA
Zielgruppe:  6. u. 7. Klassen — maximal 20 TeilnehmerInnen
OstR Prof. Gabriele SCHIFFMANNDienstag  14:40 - 16:20

Beschreibung, Inhalte, Kompetenzbereiche
In diesem Modul widmen wir uns vorwiegend dem Sprechen im Anf√§ngerunterricht, wenn Sch√ľlerInnen noch wenig Sprache zur Verf√ľgung haben.
Ziel ist es, die Sprachbarriere zu √ľberwinden und Spa√ü am Sprechen zu haben.
Einfache (Grammatik-)Strukturen werden m√ľndlich gefestigt.
Ebenso trainieren wir das Hörverständnis anhand einfacher Textsituationen.
Weiters ist die Vorbereitung f√ľr DELF-Pr√ľfungen A2/B1 (Maturaniveau) m√∂glich.
Voraussetzungen
j¬īaimerais parler fran√ßais
Besonderes
Neu als Modul f√ľr die 6. Klasse, kann aber auch als Ersatz der Konversationsstunde von Sch√ľlerInnen der 7. und 8. Klassen besucht werden.
F√ľr DELF sind B√ľcher anzuschaffen. Kosten ca. 20 ‚ā¨.
Ev. Kopierkostenbeitrag


Geschichte und politische Bildung – Psychologie und Philosophie fächerübergreifendWS 2016/17
Titel:  "Als die Schatten √ľber Europa fielen" - Holocaust Exkursion nach Krakau und Auschwitz
Bildungsbereich:  Geisteswissenschaften GEWI
Zielgruppe:  6., 7. u. 8. Klassen — maximal 20 TeilnehmerInnen
Prof. Daniela ARTNER
Prof. Jolanta BRZEZINSKI
Termine nach Vereinbarung

Beschreibung, Inhalte, Kompetenzbereiche
Wir wollen vom 15. - 18. September im Rahmen unserer Exkursion nach Krakau(Polen) das Konzentrationslager Auschwitz Birkenau besuchen.
Folgende Programmpunkte sind vorgesehen:
¬į Besichtigung der UNESCO-Weltkulturerbe Stadt mit der zweit√§ltesten Universit√§t Europas.
¬į Besuch des j√ľdischen Ghettos und der Emailfabrik von Oskar Schindler.
¬į Ausflug zum √§ltesten Salzbergwerk der Welt - Wieliczka.

Wir werden im Rahmen des Moduls versuchen sowohl die geschichtlichen als auch die psychologisch-philosophischen Aspekte der nationalsozialistischen Herrschaft aufzuarbeiten.(auch unter Zuhilfenahme dreier Filme- Schindlers Liste, Der Pianist und Hannah Arendt)
Voraussetzungen
Bewusstmachung der Ernsthaftigkeit des Themas
Besonderes
Busfahrt von Wien nach Krakau und retour
3 x Nächtigung inkl. Halbpension in einem Hotel in Krakau
Transfer nach Auschwitz und Wieliczka
Eintritte und F√ľhrung im Konzentrationslager
Gesamtkosten: 300 ‚ā¨


Geschichte und politische BildungWS 2016/17
Titel:  R√§tselrallye durch Wien
Bildungsbereich:  Geisteswissenschaften GEWI
Zielgruppe:  6., 7. u. 8. Klassen — maximal 20 TeilnehmerInnen
Prof. Friedrich FISCHERFreitag  14:40 - 16:20

Beschreibung, Inhalte, Kompetenzbereiche
Schon in Rom lateinische Inschriften √ľbersetzt, in Paris am Eiffelturm gestanden, in Barcelona auf den Spuren Gaudis gewandelt, ... - aber Wien war bis jetzt keine "Reise" wert???
Dann wollen wir das beheben:
In geblockten Moduleinheiten an sechs Freitagnachmittagen (ca.14:00-19:00, kein anderes Modul m√∂glich!) werdet ihr in Form einer R√§tselralley zu den historischen und kulturellen Sch√§tzen Wiens gef√ľhrt:
Stephansdom und Ruprechtskirche, Hoher Markt und Judenplatz, Hofburg und Schönbrunn, Albertina und Museumsquartier, Graben und Ringstraße, Kapuzinergruft und Zentralfriedhof, Looshaus und Hundertwasserhaus, Staatsoper und Burgtheater, Haashaus und DC Tower, und, und, und...
Besonderes
Kosten f√ľr diverse Eintritte


Geschichte und politische BildungWS 2016/17
Titel:  Geschichte im Film
Bildungsbereich:  Geisteswissenschaften GEWI
Zielgruppe:  6., 7. u. 8. Klassen — maximal 20 TeilnehmerInnen
Prof. Dr. Thiemo FRITSCHDonnerstag  14:40 - 16:20

Beschreibung, Inhalte, Kompetenzbereiche
Haben Maximus und Commudus im Colosseum gek√§mpft? Wurden Hitler und seine Nazi Schergen im Theater erschossen? Hat Robin Hood tats√§chlich den Armen geholfen? Fragen √ľber Fragen, die wir anhand von Filmen und historischen Fakten beantworten wollen.


Geschichte und politische Bildung – Informatik fächerübergreifendWS 2016/17
Titel:  Kultur pur und mehr in Barcelona
Bildungsbereich:  Geisteswissenschaften GEWI
Zielgruppe:  6., 7. u. 8. Klassen — maximal 20 TeilnehmerInnen
Prof. Dr. Thiemo FRITSCH
Prof. Monika REISENBERGER
Termine nach Vereinbarung

Beschreibung, Inhalte, Kompetenzbereiche
Nach dem Modul "Italienische Lebensfreude" nun ein weiteres Highlight: Barcelona. Gemeinsam wollen wir sowohl die kulinarischen, als auch die kulturellen und geschichtlichen Seiten von Barcelona kennen lernen. Den H√∂hepunkt des Moduls bietet eine viert√§gige Exkursion nach Barcelona, bei der auch die kulturellen H√∂hepunkte der Stadt aufgesucht werden. Ihr werdet dabei die Aufgabe des "Touristenguide" √ľbernehmen. Fotos, Karten und selbst erhobene Daten werden mit den Techniken der Informatik verarbeitet und aufbereitet. Das Modul endet mit einer Pr√§sentationsveranstaltung.
Besonderes
Datum der Exkursion: 15.9. - 18.9.2016. Kosten f√ľr Reise, N√§chtigung mit Fr√ľhst√ľck, Eintritte, etc. ca. 350-400 ‚ā¨.


Geschichte und politische BildungWS 2016/17
Titel:  Legenden in der Geschichte - L√ľge, Wahrheit, Erfindung oder Verkl√§rung?
Bildungsbereich:  Geisteswissenschaften GEWI
Zielgruppe:  6., 7. u. 8. Klassen — maximal 20 TeilnehmerInnen
OstR Prof. Helmut KARMANNDienstag  14:40 - 16:20

Beschreibung, Inhalte, Kompetenzbereiche
Alexander der Gro√üe wurde ermordet - Nero lie√ü Rom anz√ľnden - Das Turiner Grabtuch ist echt - Atlantis existierte tats√§chlich - Karl der Gro√üe ist eine Erfindung - Hitler hatte j√ľdische Vorfahren - Einstein war ein schlechter Sch√ľler. Diese und andere spektakul√§re Behauptungen werden auf ihren Wahrheitsgehalt untersucht.


Geschichte und politische BildungWS 2016/17
Titel:  Die Entdeckungsfahrten der k. und k. - Marine
Bildungsbereich:  Geisteswissenschaften GEWI
Zielgruppe:  6., 7. u. 8. Klassen — maximal 20 TeilnehmerInnen
OstR Prof. Ewald W√úRZDienstag  14:40 - 16:20

Beschreibung, Inhalte, Kompetenzbereiche
Wir wollen ein Kapitel der √∂sterreichischen Geschichte untersuchen, das im "normalen" Geschichtsunterricht nicht behandelt wird, das aber auch in Geschichtsb√ľchern oft vergeblich
gesucht w√≠rd. Und das, obwohl √Ėsterreich-Ungarn
auf diesem Gebiet mit einigen hervorragenden
Leistungen aufwarten konnte.
Besonderes
eventuell Kosten f√ľr Eintritte in diverse Museen


Geographie und WirtschaftskundeWS 2016/17
Titel:  Unternehmerf√ľhrerschein - Modul A
Bildungsbereich:  Kreativität & Persönlichkeitsentwicklung KRPE
Zielgruppe:  6., 7. u. 8. Klassen — maximal 20 TeilnehmerInnen
Prof. Barbara G√ĄRTNER
Mag. Manuel MARKWITZ
Donnerstag  14:40 - 16:20

Beschreibung, Inhalte, Kompetenzbereiche
Du interessierst dich f√ľr Wirtschaft oder m√∂chtest sogar einmal ein eigenes Unternehmen gr√ľnden? Dann mach den Unternehmerf√ľhrerschein!
Der Unternehmerf√ľhrerschein ist ein international anerkanntes Wirtschaftszertifikat, das sich aus vier eigenst√§ndigen und in sich abgeschlossenen Modulen zusammensetzt. Jedes Modul schlie√üt mit einer Online-Pr√ľfung (externer Pr√ľfer) ab, die ihr machen k√∂nnt, aber nicht m√ľsst!!!
Modul A beschäftigt sich unter anderem mit
* den Grundlagen des Wirtschaftens
* der Unternehmensgr√ľndung
* dem Marketing
Besonderes
Buch: "Unternehmerf√ľhrerschein - Modul A"; Verlag Trauner


Geographie und WirtschaftskundeWS 2016/17
Titel:  Berufsorientierung - Wege nach der Matura
Bildungsbereich:  Kreativität & Persönlichkeitsentwicklung KRPE
Zielgruppe:  6., 7. u. 8. Klassen — maximal 20 TeilnehmerInnen
Mag. Manuel MARKWITZDienstag  14:40 - 16:20

Beschreibung, Inhalte, Kompetenzbereiche
Den Schulabschluss endlich geschafft, aber wie geht es jetzt weiter?
Dieses Modul soll vor allem jenen als Orientierungshilfe dienen, die noch keinen klaren beruflichen Weg nach der Matura vor Augen haben. Aber auch bereits Entschlossene sind herzlich willkommen, um sich eine √úberblick zu verschaffen!
Inhalt:
Vorstellung unterschiedlicher Ausbildungswege nach der Matura
- Studium an einer Universität oder Fachhochschule
- Studieren im Ausland
- Colleg und Lehre mit Matura
- Alternative Möglichkeiten, wie ein freiwilliges soziales Jahr, Au pair etc.
Bewerbungscoaching (Bewerbungsgespräche und Erstellen einer Bewerbungsmappe)
Rechtliche Aspekte (Studien- bzw. Wohnbeihilfen, Arbeitsverträge, etc.)
Geplant sind auch Exkursionen an Universitäten und Fachhochschulen sowie Unternehmen; Gesprächsmöglichkeiten mit Vertretern einzelner Bereiche; Kennenlernen von Beratungsstellen


HauswirtschaftWS 2016/17
Titel:  Kochen - die Basics
Bildungsbereich:  Kreativität & Persönlichkeitsentwicklung KRPE
Zielgruppe:  6., 7. u. 8. Klassen — maximal 12 TeilnehmerInnen
Prof. Elisabeth FRITSCHTermine nach Vereinbarung

Beschreibung, Inhalte, Kompetenzbereiche
In 6 Bl√∂cken (Samstag vormittags) werden wir die wichtigsten K√ľchen-Basics erarbeiten, die Grundlagen gesunder Ern√§hrung kennenlernen, Men√ľpl√§ne erstellen, und nat√ľrlich viele viele Rezepte f√ľr viele Geschm√§cker ausprobieren.
Voraussetzungen
Der Wille, wirklich mit anzupacken
Besonderes
Kosten f√ľr Lebensmittel


InformatikWS 2016/17
Titel:  Webseiten-Gestaltung
Bildungsbereich:  Naturwissenschaften NAWI
Zielgruppe:  6., 7. u. 8. Klassen — maximal 14 TeilnehmerInnen
OstR Prof. Andreas RESETARITSMontag  14:40 - 16:20

Beschreibung, Inhalte, Kompetenzbereiche
HTML (Hypertext Markup Language), CSS (Cascading Style Sheets) und JavaScript sind die grundlegenden Technologien zur Gestaltung von interaktiven Internet-Seiten.
Ziel dieses Kurses ist das Erlernen dieser Webtechnologien und ihre richtige, den Web-Standards entsprechende Benutzung zur Gestaltung einer eigenen Homepage.
Besonderes
Gemeinsam mit 3 weiteren Informatikmodulen maturabel.


InformatikWS 2016/17
Titel:  My smartphone
Bildungsbereich:  Naturwissenschaften NAWI
Zielgruppe:  6., 7. u. 8. Klassen — maximal 14 TeilnehmerInnen
OstR Prof. Walther STUZKAMittwoch  16:30 - 18:10

Beschreibung, Inhalte, Kompetenzbereiche
Eigene APPs f√ľr Android-Handheld-Devices nicht nur herunterladen sondern selbst programmieren.
Geplant ist, (u. a.) mit dem MIT Appinventor (http://appinventor.mit.edu) und
dem Android-Studio (https://developer.android.com/sdk/index.html) zu arbeiten.
Auch die Sensoren eines Smartphones (wie z. B. der Beschleunigungs- oder der Magnetfeldsensor aber auch die Kamera und das Mikrofon) k√∂nn(t)en programmiert und f√ľr kleine Experimente (welche?) herangezogen werden.
Voraussetzungen
Interesse am Programmieren und Gestalten von Web-Inhalten.
Besonderes
Ein Android-Handheld (mit USB-Kabel) ist von Vorteil.
Gemeinsam mit 3 weiteren Informatikmodulen maturabel.


ItalienischWS 2016/17
Titel:  Venezia
Bildungsbereich:  Sprachen SPRA
Zielgruppe:  7. u. 8. Klassen — maximal 20 TeilnehmerInnen
OstR Prof. Gabriele HOBEL-SILBERNAGELMontag  14:40 - 16:20

Beschreibung, Inhalte, Kompetenzbereiche
Guardando film e documentari e facendo ricerche su Internet vogliamo conoscere meglio le particolarità e i problemi di questa città unica al mondo.Leggiamo anche un giallo per vivere le tradizioni del carnevale veneziano che è tanto famoso per i suoi bei costumi, maschere e spettacoli.
Voraussetzungen
Italienischkenntnisse der 5.und 6.Klasse
Besonderes
Buch: Maschere a Venezia - ca 8 ‚ā¨


ItalienischWS 2016/17
Titel:  Italienisch f√ľr Anf√§nger Teil I
Bildungsbereich:  Sprachen SPRA
Zielgruppe:  6., 7. u. 8. Klassen — maximal 20 TeilnehmerInnen
OstR Prof. Gabriele HOBEL-SILBERNAGELDienstag  14:40 - 16:20

Beschreibung, Inhalte, Kompetenzbereiche
F√ľr alle Italienfans bietet dieses Wahlmodul die beste Gelegenheit das Basiswissen (Grundbegriffe in Grammatik und Wortschatz) dieser Sprache in lockerer Atmosph√§re zu erlernen.
Ci vediamo? Ciao e a presto!
Voraussetzungen
Lust eine neue Sprache zu erlernen
Besonderes
Kosten f√ľr ein Italienischlehrbuch (ca. 30 ‚ā¨)


ItalienischWS 2016/17
Titel:  Pronti per la maturit√†! - Maturavorbereitung Italienisch
Bildungsbereich:  Sprachen SPRA
Zielgruppe:  8. Klassen — maximal 20 TeilnehmerInnen
Prof. Sandra SCHRATTENECKERMontag  14:40 - 16:20

Beschreibung, Inhalte, Kompetenzbereiche
Wir analysieren und √ľben die Testformate der schriftlichen Italienisch-Matura (Lettura, Ascolto, Usare la lingua correttamente) anhand vergangener Maturabeispiele und anderer √úbungen.


ItalienischWS 2016/17
Titel:  Lettura facile - Lesen "light" auf Italienisch
Bildungsbereich:  Sprachen SPRA
Zielgruppe:  6. Klassen — maximal 20 TeilnehmerInnen
Prof. Sandra SCHRATTENECKERDienstag  14:40 - 16:20

Beschreibung, Inhalte, Kompetenzbereiche
Verbessere dein Leseverständnis anhand leichter Einstiegstexte und geeigneter Übungen - Libero, Minni e Lina ti aspettano!
Besonderes
Kosten f√ľr 1-2 kleine B√ľcher


Kommunikation und Sozialkompetenz (KOSO)WS 2016/17
Titel:  Wahrnehmung- wie wirklich ist die Wirklichkeit?
Bildungsbereich:  Kreativität & Persönlichkeitsentwicklung KRPE
Zielgruppe:  6., 7. u. 8. Klassen — maximal 20 TeilnehmerInnen
OstR Prof. Ursula GROERMontag  14:40 - 16:20

Beschreibung, Inhalte, Kompetenzbereiche
Wir wollen gemeinsam mit Experimenten den T√ľcken der Wahrnehmung auf die Spur kommen


Kommunikation und Sozialkompetenz (KOSO)WS 2016/17
Titel:  Umgang mit Konflikten
Bildungsbereich:  Kreativität & Persönlichkeitsentwicklung KRPE
Zielgruppe:  6., 7. u. 8. Klassen — maximal 20 TeilnehmerInnen
OstR Prof. Ursula GROERDienstag  14:40 - 16:20

Beschreibung, Inhalte, Kompetenzbereiche
Wir wollen uns mit Konflikt(bewältigungs)theorien beschäftigen, und anhand von Experimenten, der Filme "Die Welle", "König der Fliegen", einer Komödie, des Friedensstiftertrainings(mit der Volkschule?) und aktueller Konfliktangebote an unserer Kompetenz mit Konflikten umzugehen arbeiten.


Kommunikation und Sozialkompetenz (KOSO)WS 2016/17
Titel:  Pr√§sentation
Bildungsbereich:  Kreativität & Persönlichkeitsentwicklung KRPE
Zielgruppe:  6., 7. u. 8. Klassen — maximal 20 TeilnehmerInnen
OstR Prof. Ursula GROERDonnerstag  14:40 - 16:20

Beschreibung, Inhalte, Kompetenzbereiche
Wir wollen anhand von konkreten Referaten und Experimenten Referate und Präsentationen perfektionieren


Kommunikation und Sozialkompetenz (KOSO)WS 2016/17
Titel:  Wahrnehmung und Kommunikation
Bildungsbereich:  Kreativität & Persönlichkeitsentwicklung KRPE
Zielgruppe:  6., 7. u. 8. Klassen — maximal 20 TeilnehmerInnen
Prof. Regina SCHUH-URMSTONMittwoch  14:40 - 16:20

Beschreibung, Inhalte, Kompetenzbereiche
Wir wollen gemeinsam mit Experimenten
- den T√ľcken der Wahrnehmung auf die Spur kommen
- beobachten, wie sich unsere Wahrnehmung auf unsere Kommunikation auswirkt
- ausprobieren, wie sich Wahrnehmung und Kommunikation verändern können.


Kommunikation und Sozialkompetenz (KOSO)WS 2016/17
Titel:  Pr√§sentation
Bildungsbereich:  Kreativität & Persönlichkeitsentwicklung KRPE
Zielgruppe:  6., 7. u. 8. Klassen — maximal 20 TeilnehmerInnen
Prof. Regina SCHUH-URMSTONDonnerstag  14:40 - 16:20

Beschreibung, Inhalte, Kompetenzbereiche
Wir wollen anhand von konkreten Referaten und Experimenten Referate und Präsentationen perfektionieren.


LateinWS 2016/17
Titel:  Latein-Olympiade
Bildungsbereich:  Sprachen SPRA
Zielgruppe:  6., 7. u. 8. Klassen — maximal 20 TeilnehmerInnen
Prof. Elisabeth G√ĖLSSMontag  16:30 - 18:10

Beschreibung, Inhalte, Kompetenzbereiche
Die Latein-Olympiade ist gedacht f√ľr Latein-Sch√ľlerInnen, die ihre √úbersetzungskompetenz trainieren wollen, f√ľr die das √úbersetzen eine sportliche Herausforderung (Name "Olympiade"!) darstellt, die einmal einen l√§ngeren zusammenh√§ngenden lateinischen Text lesen und sich so in den Stil eines Autors einlesen wollen und die sich schlie√ülich in ihrem √úbersetzungs-K√∂nnen vielleicht auch in einem abschlie√üenden Wettbewerb mit anderen messen wollen.
Voraussetzungen
Freude am und ein gewisses Talent f√ľr das √úbersetzen lateinischer Texte.
Besonderes
Vorgegebene Dauer des Kurses: Oktober bis Februar, abschlie√üender Wettbewerb voraussichtlich am 24.2.2016; Termine im Februar nach Vereinbarung, damit die Modul-Wahl-Freiheit f√ľr das Sommersemester nicht eingeschr√§nkt wird; kann als Latein-Wahlmodul angerechnet werden; keine Kosten; Texte sind vorgegeben und werden zur Verf√ľgung gestellt; kann schon ab 3 Teilnehmer/inne/n stattfinden


LateinWS 2016/17
Titel:  Amici linguae Latinae
Bildungsbereich:  Sprachen SPRA
Zielgruppe:  6., 7. u. 8. Klassen — maximal 20 TeilnehmerInnen
OstR Prof. Ursula GROERDienstag  16:30 - 18:10

Beschreibung, Inhalte, Kompetenzbereiche
Von Werwölfen bis römischen Rezepten und Witzen - einfach alles, was das Lateinliebhaberherz begehrt...


LateinWS 2016/17
Titel:  Vorbereitung auf die Lateinerg√§nzungspr√ľfung - Teil 1
Bildungsbereich:  Sprachen SPRA
Zielgruppe:  6., 7. u. 8. Klassen — maximal 20 TeilnehmerInnen
Mag. Manuel MARKWITZMittwoch  14:40 - 16:20

Beschreibung, Inhalte, Kompetenzbereiche
F√ľr eine Vielzahl von Studienrichtungen an einer Universit√§t sind Lateinkenntnisse Voraussetzung. Unter anderem f√ľr s√§mtliche Sprachstudien, Medizin, Pharmazie, Rechtswissenschaften (Jus), diverse Lehramtsstudien, Musikwissenschaft, Philosophie, Geschichte, Kunstgeschichte u. a. Sofern Latein nicht im Ausma√ü von 10 Wochenstunden in der Schule bereits absolviert wurde, ist eine sogenannte Lateinerg√§nzungspr√ľfung (kurz LATINUM) f√ľr den Abschluss des Studiums notwendig.
Dieses Modul richtet sich somit an Realgymnasiasten, die eine der oben genannten Richtungen vor haben zu studieren. W√§hrend die von der Universit√§t angebotenen Vorbereitungskurse meist durch √ľberf√ľllte H√∂rs√§le gekennzeichnet sind, bietet euch dieses Modul eine gezielte Vorbereitung in kleinerem und individuellerem Rahmen.
Mithilfe eines sehr gut strukturierten Schulbuches, welches auch in den Universit√§tskursen verwendet wird, sollen in einfacher Form grundlegende Fertigkeiten zum √úbersetzen lateinischer Lekt√ľretexte erlernt werden.
Voraussetzungen
Sch√ľler/Sch√ľlerin des Zweiges "Realgymnasium"
Besonderes
Schulbuch "Medias in Res!" (ca. 25 ‚ā¨) und eventuell zwei dazugeh√∂rige √úbungsb√ľcher (jeweils ca. 6 ‚ā¨)


MathematikWS 2016/17
Titel:  Mathematik in Literatur und Film
Bildungsbereich:  Naturwissenschaften NAWI
Zielgruppe:  6., 7. u. 8. Klassen — maximal 20 TeilnehmerInnen
Prof. Ursula HEITZENEDERDonnerstag  14:40 - 16:20

Beschreibung, Inhalte, Kompetenzbereiche
Welche Dimensionen erforscht Edwin A. Abbott in seinem Buch "Flächenland"? Welche kryptologischen Methoden braucht William Legrand in E. A. Poes "Der Goldkäfer", um den Schatz zu finden? Was hat Pythagoras mit den Morden bei Guillermo Martinez zu tun? Mit welchen Rätseln wird Bruce Willis in "Die hard" durch New York gejagt? Das alles und noch mehr werden wir - hoffentlich - beantworten!


MathematikWS 2016/17
Titel:  Mathe f√ľr die schriftliche Matura 1
Bildungsbereich:  Naturwissenschaften NAWI
Zielgruppe:  8. Klassen — maximal 20 TeilnehmerInnen
Prof. Ernst LENTSCHDonnerstag  14:40 - 16:20

Beschreibung, Inhalte, Kompetenzbereiche
Training f√ľr die neue schriftliche Reifepr√ľfung aus Mathematik anhand von 2014/15 bereits gegebenen Aufgabenstellungen und ver√∂ffentlichtem √úbungsmaterial mit dem Schwerpunkt auf den Stoffgebieten der 5. bis 7. Klasse


MathematikWS 2016/17
Titel:  Gestern vor dem Abgrund ‚Äď heute einen Schritt weiter?
Bildungsbereich:  Naturwissenschaften NAWI
Zielgruppe:  6., 7. u. 8. Klassen — maximal 20 TeilnehmerInnen
Prof. Stefan SCH√ĖFFBERGERMontag  14:40 - 16:20

Beschreibung, Inhalte, Kompetenzbereiche
Dieses Modul will Unterst√ľtzung beim Kampf gegen "mathematischen" Frust bieten:
* Erforschung der Ursachen von "Problemen beim Problemlösen"
* Analyse der Verständnisschwierigkeiten
* Gezielte Gegenmaßnahmen
* Mathematische "Krisenintervention"
Voraussetzungen
Mathematiknote 4 oder schlechter, Kampfbereitschaft, Überlebenswille, Durchhaltevermögen


MusikerziehungWS 2016/17
Titel:  Mehr Musik 1
Bildungsbereich:  Kreativität & Persönlichkeitsentwicklung KRPE
Zielgruppe:  6., 7. u. 8. Klassen — maximal 20 TeilnehmerInnen
OstR Prof. Alan VRZAKMittwoch  14:40 - 16:20

Beschreibung, Inhalte, Kompetenzbereiche
Wiederholendes und vollst√§ndiges H√∂ren der "Standard-Musikbeispiele" unter Verwendung von Videos, Partituren und Klavierausz√ľgen, Vergleichen verschiedener Interpretationen, Zusammentragen erg√§nzender Materialien, Ausprobieren von Spiel-Mit-S√§tzen und Nachkomponieren. Exkursion in eine Musikbibliothek.


MusikerziehungWS 2016/17
Titel:  Alles Musical!
Bildungsbereich:  Kreativität & Persönlichkeitsentwicklung KRPE
Zielgruppe:  6., 7. u. 8. Klassen — maximal 20 TeilnehmerInnen
OstR Prof. Alan VRZAKDonnerstag  14:40 - 16:20

Beschreibung, Inhalte, Kompetenzbereiche
Genaue Aufarbeitung von Werken aus verschiedenen Epochen bis zur Gegenwart (von der Idee bis zur Auff√ľhrung, Aufbau, Urauff√ľhrung, verschiedene Versionen, Vermarktung) unter Verwendung von CDs, Partituren bzw. Songbooks und Videos). Gro√üer praktischer Anteil (Einstudieren bzw. Nachspielen von Ausschnitten). Mit verpflichtendem Besuch zweier Auff√ľhrungen (wird mit der Gruppe abgestimmt)!
Voraussetzungen
Keine Angst vor Auftritten!


Musikerziehung – Bildnerische Erziehung fächerübergreifendWS 2016/17
Titel:  ME 4 BE & BE 4 ME
Bildungsbereich:  Kreativität & Persönlichkeitsentwicklung KRPE
Zielgruppe:  7. u. 8. Klassen — maximal 20 TeilnehmerInnen
OstR Prof. Alan VRZAK
Prof. Sandra STEIGER
Freitag  14:40 - 16:20

Beschreibung, Inhalte, Kompetenzbereiche
Um "Musikern" nicht BE, bzw. "Zeichnern" nicht ME vorzuenthalten, wird mit diesem Tandemmodul die Möglichkeit geschaffen, beide Fächer zu belegen.
Voraussetzungen
ME als Ergänzung zu BE
bzw.
BE als Ergänzung zu ME


PhysikWS 2016/17
Titel:  Sonnensystem - Galaxien - Universum
Bildungsbereich:  Naturwissenschaften NAWI
Zielgruppe:  6., 7. u. 8. Klassen — maximal 20 TeilnehmerInnen
OstR Prof. Walther STUZKA
OstR Prof. Brigitte MAHLKNECHT
Montag  14:40 - 16:20

Beschreibung, Inhalte, Kompetenzbereiche
Es wird ein √úberblick √ľber das derzeitige Wissen √ľber das Universum und alles, was sich darin befindet, gegeben (die Erde und die anderen Planeten unseres Sonnensystems, Monde, Kometen und Asteroiden, die Sonne und andere Sterne, die Milchstra√üe und andere Galaxien, ...).
Dabei werden folgende Aspekte besprochen:
- historische (Weltbilder der Antike, geozentrisches und heliozentrisches Weltbild, ...)
- physikalische (Gravitationsgesetz, Sternentstehung und Sternentwicklung, ...)
- moderne Technologien zur Erforschung des Weltalls
Voraussetzungen
Nur f√ľr Sch√ľlerInnen, die dieses Modul nicht bereits besucht haben.


PhysikWS 2016/17
Titel:  Physikalisches Praktikum
Bildungsbereich:  Naturwissenschaften NAWI
Zielgruppe:  6., 7. u. 8. Klassen — maximal 12 TeilnehmerInnen
OstR Prof. Walther STUZKAMittwoch  14:40 - 16:20

Beschreibung, Inhalte, Kompetenzbereiche
Wir experimentieren und forschen u. a. auf den Gebieten der Mechanik (z. B. Schwingungen und Wellen, Pendel, Stroboskop), der Optik (z. B. Laser, LED, Spektren), der Elektronik (z. B. Transistor, Timer, Operationsverstärker) und
der Thermodynamik (z. B. Phasen√ľberg√§nge, tiefe Temperaturen (-196 ¬įC)).
Wir nehmen uns vor, ein interaktives (d. h. von allen bedienbares "Mitmach-" Experiment zu gestalten und im Schulhaus zu installieren.
Wir wollen den Computer als Instrument zum Messen, Regeln und Steuern einsetzen.
Voraussetzungen
Interesse am Experimentieren


Psychologie und PhilosophieWS 2016/17
Titel:  Kriminalpsychologie
Bildungsbereich:  Geisteswissenschaften GEWI
Zielgruppe:  6., 7. u. 8. Klassen — maximal 20 TeilnehmerInnen
Prof. Sonja KOWATSCH
Prof. Jolanta BRZEZINSKI
Mittwoch  14:40 - 16:20

Beschreibung, Inhalte, Kompetenzbereiche
Welche Persönlichkeitsmerkmale machen eine Person kriminell?
Wir werden charakteristische Pers√∂nlichkeitsmerkmale besprechen und verschiedene Arten von Pers√∂nlichkeitsst√∂rungen untersuchen, die zu kriminellem Verhalten f√ľhren.
Wir werden Filme wie Pulp Fiction, Der Pate, Django unchained analysieren und ein Persönlichkeitsprofil des/der Filmkriminellen erstellen.
Weiters:
- Vortrag eines Richters und Besuch einer Gerichtsverhandlung in Wien
- Besuch der Justizanstalt Josefstadt, evtl. Gespräch mit einem Häftling
- Besuch des s‚ÄėH√§ferl Selbsthilfegruppe f√ľr Haftentlassene: Vorbereitung und Hilfe bei der Essensausgabe und Gespr√§ch mit ehemaligen Haftentlassenen
Buch: Stefan Suhling, Werner Greve: Kriminalpsychologie kompakt. Beltz 2010.


Psychologie und PhilosophieWS 2016/17
Titel:  Psychische Erkrankungen Teil 1
Bildungsbereich:  Kreativität & Persönlichkeitsentwicklung KRPE
Zielgruppe:  6., 7. u. 8. Klassen — maximal 20 TeilnehmerInnen
Prof. Ernst LENTSCHMontag  14:40 - 16:20

Beschreibung, Inhalte, Kompetenzbereiche
Wir n√§hern uns unterschiedlichen "leichteren" psychischen Krankheiten anhand verschiedenster Spielfilme (Einer flog √ľber das Kuckucksnest, Vincent will Meer, Rainman, Durchgeknallt, ...) und Dokumentationen an. Durch die Auseinandersetzung mit den Materialien gewinnen wir einen vertieften Einblick in die Krankheitsbilder der Angst, in Phobien und Zw√§nge und setzen uns mit der Frage "Was ist √ľberhaupt normal?" auseinander. Dabei thematisieren wir auch psychosomatische Krankheiten (allt√§gliche Beschwerden wie etwa Migr√§ne, Hautausschl√§ge, Verdauungsprobleme, ‚Ķ) und unterschiedliche Formen von Psycho-therapie (etwa Psychoanalyse, Verhaltens-therapie, Familien-, k√∂rperorientierte Zug√§nge, Gespr√§chspsychotherapie, ‚Ķ).
Voraussetzungen
Interesse, psychische Vorgänge bei sich und anderen zu beachten
Besonderes
Kosten f√ľr eventuellen Kinobesuch


Psychologie und PhilosophieWS 2016/17
Titel:  Anleitung zum Gl√ľcklichsein
Bildungsbereich:  Kreativität & Persönlichkeitsentwicklung KRPE
Zielgruppe:  7. u. 8. Klassen — maximal 20 TeilnehmerInnen
Prof. Ernst LENTSCHMontag  16:30 - 18:10

Beschreibung, Inhalte, Kompetenzbereiche
Ausgehend vom Dokumentarfilm "Anleitung zum Gl√ľcklichsein" (orig. "Yalom¬īs Cure", √ľber den Therapeuten I. D. Yalom) und dem Bestseller "Anleitung zum Ungl√ľcklichsein" (des Psychologen P. Watzlawick) machen wir uns auf die Suche nach dem Gl√ľck, indem wir uns etwa mit christlichen (Gen√ľgsamkeit) und buddhistischen (Gelassenheit) sowie mit antiken (Carpe diem) und modernen (Flow-Erlebnisse) Gl√ľckskonzepten auseinandersetzen. Vielleicht entdecken wir auf dem Weg durch Philosophie und unterschiedliche Kunstformen unsere eigene Antwort irgendwo zwischen Konsumrausch und asketischer Enthaltsamkeit, zwischen materiellen G√ľtern und moralischen Werten.
Voraussetzungen
Pers√∂nliches Interesse am Thema, Bereitschaft zum Engagement in den Diskussionsrunden und bei der Auseinandersetzung mit der entsprechenden Lekt√ľre
Besonderes
Kauf des Buches von P. Watzlawick, eventuell Besuch eines aktuellen Kinofilms zur Thematik


Psychologie und Philosophie – Bildnerische Erziehung fächerübergreifendWS 2016/17
Titel:  Zur√ľck zur Natur
Bildungsbereich:  Kreativität & Persönlichkeitsentwicklung KRPE
Zielgruppe:  6., 7. u. 8. Klassen — maximal 20 TeilnehmerInnen
Prof. Ernst LENTSCH
OstR Prof. Josef TRATTNER
Termine nach Vereinbarung

Beschreibung, Inhalte, Kompetenzbereiche
Der R√ľckzug in die unber√ľhrte Natur, in die Einsamkeit und Ruhe wirkte auf Menschen stets inspirierend.
Diesmal ziehen wir uns auf einen Weinbauernhof im Seewinkel zur√ľck, erkunden die Einmaligkeit des Nationalparks Neusiedler See, lernen von biologischer Landwirtschaft und von der Sch√∂nheit der herbstlichen Natur.
In den Vorbereitungen diskutieren wir das Spannungsfeld von Kunst, Philosophie und Natur.
Voraussetzungen
Bereitschaft sich auf neue Erfahrungen in der Natur, mit Stille und Alleinsein einzulassen
Bereitschaft am gemeinschaftlichen Gelingen des Moduls mitzuwirken
Besonderes
gesch√§tzte Kosten f√ľr Fahrt, Unterkunft und Verpflegung: etwa 100 ‚ā¨


Psychologie und PhilosophieWS 2016/17
Titel:  Coaching in der Psychologie
Bildungsbereich:  Geisteswissenschaften GEWI
Zielgruppe:  6. u. 7. Klassen — maximal 20 TeilnehmerInnen
Prof. Valentina M√úLLERDonnerstag  16:30 - 18:10

Beschreibung, Inhalte, Kompetenzbereiche
Grundlagen des Coachings
Hilfe zur Selbsthilfe leisten
Kennenlernen und testen verschiedener Coachingmethoden innerhalb der Gruppe
Konfliktcoaching
Coaching und Begleitung von Veränderungsprozessen in Job, Familie, Freundschaft, Ausbildung, etc.
F√ľhrungsverhalten, F√ľhrungsstile, F√ľhrungsaufgaben
Teamcoaching- Rangdynamik, Phasen der Teamentwicklung
"Coaching bedeutet, das Potential eines Menschen freizustellen, um seine eigene Leistung zu maximieren. Coaching hilft eher, etwas zu lernen, als dass es etwas lehrt" Whitmore 2006
Findet zweiwöchig statt.
Voraussetzungen
Interesse an sozialpsychologischen Themen
Besonderes
Kosten f√ľr eventuelle Exkursionen und Kinobesuche


Psychologie und PhilosophieWS 2016/17
Titel:  Das psychologische Experiment I
Bildungsbereich:  Naturwissenschaften NAWI
Zielgruppe:  6., 7. u. 8. Klassen — maximal 20 TeilnehmerInnen
Prof. Michael REICHERTDonnerstag  16:30 - 18:10

Beschreibung, Inhalte, Kompetenzbereiche
- Geschichte: Von den Anfängen Mitte des 19. Jahrhunderts bis heute
- Methodenlehre: Versuchsplanung ‚Äď Hypothesenbildung ‚Äď Experimental- und Kontrollgruppe ‚Äď weitere Prinzipien des experimentellen Arbeitens (Testmethoden, Wiederholbarkeit, Interpretation, etc.)
- Grunds√§tze wissenschaftlicher Praxis: √úberpr√ľfbarkeit von Ergebnissen, Ergebnisse kritisch hinterfragen, Gegenargumente ber√ľcksichtigen, strikte Ehrlichkeit (Stichwort wissenschaftliches Fehlverhalten)
- Ethikrichtlinien: Wissen vermehren, Kenntnisse und F√§higkeiten zum Wohle der Gesellschaft einsetzen, Wahrung der W√ľrde und Integrit√§t des Individuums, Schutz fundamentaler menschlicher Rechte, ggf. aktives Ergreifen von Ma√ünahmen zum Schutz dieser Rechte, Vertrauen, Arbeit auf der Basis von validem, wissenschaftlich fundiertem Wissen, kollegiales Verhalten etc.
Nach dieser Einf√ľhrung werden wir ein Experiment aus einem der unten angef√ľhrten Fachbereiche der Psychologie zu replizieren versuchen:
- Allgemeine Psychologie:
Wahrnehmung, Aufmerksamkeit, Motivation und Emotion
- Medienpsychologie:
Erleben und Verhalten im Zusammenhang mit der Nutzung von Medien
- Pädagogische Psychologie:
Pädagogisch beeinflussbare Kompetenzen, Überzeugungssysteme und Wertehaltungen


Religion (röm. kath.) – Geschichte und politische Bildung fächerübergreifendWS 2016/17
Titel:  Kultur und Rad - Highlights entlang der Donau
Bildungsbereich:  Geisteswissenschaften GEWI
Zielgruppe:  6., 7. u. 8. Klassen — maximal 20 TeilnehmerInnen
Prof. Monika BERNASEK
OstR Prof. Ewald W√úRZ
Termine nach Vereinbarung

Beschreibung, Inhalte, Kompetenzbereiche
Wir werden die ca. 150 km von Melk nach Wien entlang der Donau flussabw√§rts mit dem Rad zur√ľcklegen. Dabei besichtigen wir die ber√ľhmten
Sehensw√ľrdigkeiten, wie z.B. Stift Melk, Ruine
Aggstein, Stift G√∂ttweig, Ruine D√ľrnstein, Altstadt Krems, Stift Klosterneuburg, etc.
Ablauf: 1. Vorbesprechung im SS 2015, 2. Vorbesprechung Anfang September 2016
Viertägige Tour von Do. 15.9. bis So. 18.9.2016
Voraussetzungen
KURZE Tagesetappen, daher auch f√ľr "Nicht- Supersportler" geeignet
Besonderes
Kosten: preisg√ľnstige √úbernachtungen in Jugend-
hotels und einmal in einem Kloster + Eintritte
f√ľr Sehensw√ľrdigkeiten + individuelles Taschen-
geld f√ľr Mittag- und Abendessen


RussischWS 2016/17
Titel:  Russisch A1
Bildungsbereich:  Sprachen SPRA
Zielgruppe:  6. u. 7. Klassen — maximal 20 TeilnehmerInnen
Mag. Ekaterina ZANGLDienstag  14:40 - 16:20

Beschreibung, Inhalte, Kompetenzbereiche
Dieser Kurs vermittelt einen Einblick in den Grundwortschatz der russischen Sprache und Schrift, und regt zu einfacher Kommunikation in Alltagssituationen an. Dabei werden folgende Inhalte vermittelt:
- Russische Schrift
- Aussprache
- Grundvokabular
- Grammatik - Grundlagen
- Alltagssituationen: jemanden kennen lernen, nach dem Weg fragen, jemanden begr√ľ√üen, einkaufen, jemanden einladen, Zeitausk√ľnfte
Besonderes
Lehrbuch: MOCT 1 Russisch f√ľr Anf√§nger (Lehrbuch mit 2 Audio CDs), Klett Verlag, ISBN: 978-3-12-527640-6.


SpanischWS 2016/17
Titel:  Spanisch 1 - ¬°Viva Espa√Īa!
Bildungsbereich:  Sprachen SPRA
Zielgruppe:  6. Klassen — maximal 20 TeilnehmerInnen
Mag. Katharina ZIMMERMANNMittwoch  14:40 - 16:20

Beschreibung, Inhalte, Kompetenzbereiche
Im Modul "Viva Espa√Īa" werden in angenehmer Atmosph√§re die Grundkenntnisse der spanischen Sprache vermittelt. Immerhin reichen "Hola", "Adi√≥s" und "Tequila" heutzutage nicht mehr wirklich als Spanischkenntnisse aus. Im Modul sollen vor allem die kommunikativen Situationen im Vordergrund stehen. Du lernst Essen in einer Tapasbar zu bestellen, dich im Supermarkt, am Flughafen und in anderen Alltagssituationen auf Spanisch zu verst√§ndigen. Au√üerdem bekommst du durch Lieder, Kurzfilme und kurze Texte Einblick in die spanische und lateinamerikanische Kultur! Willst auch Du eine/r von weltweit fast 500 Millionen Sprechern/innen sein? ¬ŅNos vemos?
¡Adiós y hasta pronto!
Voraussetzungen
Lust eine neue Sprache zu lernen!
Besonderes
Eventuell fallen Kosten f√ľr ein spanisches Lehrbuch und Lehrausg√§nge (Kinobesuch, Restaurantbesuch, Tanzworkshop usw.) an.
Dieses Modul ist nach der Teilnahme von 6 Semestern m√ľndlich maturabel!


SpanischWS 2016/17
Titel:  Spanisch 3 - ¬°Viva Espa√Īa!
Bildungsbereich:  Sprachen SPRA
Zielgruppe:  7. Klassen — maximal 20 TeilnehmerInnen
Mag. Katharina ZIMMERMANNMittwoch  16:30 - 18:10

Beschreibung, Inhalte, Kompetenzbereiche
In diesem Modul werden in angenehmer Atmosph√§re die Grundkenntnisse der spanischen Sprache erweitert. Du wirst lernen √ľber Freizeitaktivit√§ten, Reisen, die Vergangenheit und √ľber viele weitere Themen auf Spanisch zu sprechen. Au√üerdem wird dein kulturelles Wissen "del mundo hispanohablante" durch spanischsprachige Lieder, Filme und Texte erweitert! Spezielles Augenmerk wird darauf gelegt, einen Einblick in die gesamte spanischsprachige Welt (Spanien und Lateinamerika) mit all ihren bunten und vielreichen Facetten zu geben!
¬°Espero que nos veamos!
¡Adiós y hasta pronto!
Voraussetzungen
Erfolgreicher Abschluss der Module 1 und 2
Besonderes
Eventuell fallen Kosten f√ľr ein spanisches Lehrbuch und Lehrausg√§nge (Kinobesuch, Restaurantbesuch, Tanzworkshop usw.) an.
Dieses Modul ist nach der Teilnahme von 6 Semestern m√ľndlich maturabel!


SpanischWS 2016/17
Titel:  Spanisch 5 - ¬°Viva Espa√Īa!
Bildungsbereich:  Sprachen SPRA
Zielgruppe:  8. Klassen — maximal 20 TeilnehmerInnen
Mag. Katharina ZIMMERMANNDonnerstag  16:30 - 18:10

Beschreibung, Inhalte, Kompetenzbereiche
In diesem Modul wird in angenehmer Atmosph√§re das bereits erworbene sprachliche Wissen in Spanisch erweitert, um √ľber Themen und Pl√§ne auch in der Zukunft sprechen zu k√∂nnen. Reisen, Arbeitswelt, Geld und Gesundheit sind nur einige Themenbereiche, mit denen wir uns in diesem Modul besch√§ftigen werden. Au√üerdem werden die bereits erworbenen grammatikalischen Inhalte gefestigt und erweitert, sodass du problemlos an Gespr√§chen teilnehmen, √ľber allt√§gliche Situationen plaudern, sowie √ľber bereits Erlebtes und Geplantes deinen spanischsprachigen Gespr√§chspartnern/innen erz√§hlen kannst. Auch dein kulturelles Wissen "del mundo hispanohablante" wird im Zuge des Moduls durch spanischsprachige Lieder und Filme aus Spanien und Lateinamerika erweitert!
¬°Espero que nos veamos!
¡Adiós y hasta pronto!
Voraussetzungen
Erfolgreicher Abschluss der Module 1, 2, 3 und 4.
Besonderes
Eventuell fallen Kosten f√ľr ein spanisches Lehrbuch und Lehrausg√§nge (Kinobesuch, Restaurantbesuch, Tanzworkshop usw.) an.
Dieses Modul ist nach der Teilnahme von 6 Semestern m√ľndlich maturabel!


Theorie des Sports und der BewegungskulturWS 2016/17
Titel:  Sportgeschichte
Bildungsbereich:  Sport SPOR
Zielgruppe:  6., 7. u. 8. Klassen — maximal 20 TeilnehmerInnen
Prof. Friedrich FISCHERDienstag  14:40 - 16:20

Beschreibung, Inhalte, Kompetenzbereiche
Wir werden u. a. folgende Themen behandeln:
- Olympische Spiele einst und jetzt (Gemeinsamkeiten, Unterschiede, √Ėsterreichs Beitr√§ge...)
- Geschichte des Dopings (vom Kokablätterkauen zum Gendoping...)
- Geschichte ausgewählter Sportarten (Schilauf?, Fußball?...)
- Zusammenhang zwischen Sport und Politik (Nationalsozialismus, DDR, Olympia...)
- Geschichte des Frauensports (vom unschicklichen Radfahren zur max. Höschenbreite beim Beachvolleyball...)
- Geschichte des österreichischen Schulsports
Besonderes
Gemeinsam mit den Modulen: ‚ÄěSportbiologie‚Äú, ‚ÄěSportpsychologie‚Äú, ‚ÄěTrainingslehre‚Äú und ‚ÄěSportorganisation/-management‚Äú maturabel.


Theorie des Sports und der BewegungskulturWS 2016/17
Titel:  Geschichte des Fu√üballs
Bildungsbereich:  Sport SPOR
Zielgruppe:  6., 7. u. 8. Klassen — maximal 15 TeilnehmerInnen
Prof. Christian MALIKDonnerstag  14:40 - 16:20

Beschreibung, Inhalte, Kompetenzbereiche
Dieses Modul widmet sich der Geschichte eines der beliebtesten Sportarten weltweit. Es wird die Entwicklung des Fu√üballs n√§hergebracht. Dabei wird auch die moderne Entwicklung des Fu√üballs beleuchtet. Dies geschieht allgemein und an Hand von Beispielen aus √Ėsterreich.
Voraussetzungen
Interesse an Fußball & Geschichte
Besonderes
ca. 20 ‚ā¨ f√ľr Museumsbesuche


Theorie des Sports und der BewegungskulturWS 2016/17
Titel:  Kinder-Fit √úbungsleiter/in Ausbildung
Bildungsbereich:  Sport SPOR
Zielgruppe:  6. u. 7. Klassen — maximal 20 TeilnehmerInnen
Prof. Christian MALIKTermine nach Vereinbarung

Beschreibung, Inhalte, Kompetenzbereiche
Diese WAT Ausbildung richtet sich an Sch√ľler/innen, die Kindergruppen im Rahmen von Vereinen oder Institutionen betreuen und zu gesunder Bewegung motivieren m√∂chten.
Theorie: Sportbiologie, Organisation des Sports, Trainingslehre, Psychologie, Pädagogik, Didaktik, Methodik
Praxis: Kennenlern- und Aufwärmspiele, Arbeit mit Kleingeräten und Großgeräten, Spielerische Schulung von Gleichgewicht, Koordination, Kraft und Ausdauer, Eltern-Kind-Turnen, Kids-Dance
‚ÄĘ 100 %ige Anwesenheit erforderlich
‚ÄĘ Schriftliche & praktische Pr√ľfung
‚ÄĘ Nachweis eines Erste Hilfe Kurses
‚ÄĘ Nachweis von 10 Hospitationsstunden
Sind alle oben genannten Voraussetzungen erf√ľllt, erhalten die Teilnehmer/innen ein Abschlusszertifikat zum/r Fit-√úbungsleiter/in f√ľr Kinder, welches folgende Beurteilung je nach Pr√ľfungsergebnis beinhaltet: "bestanden", "mit gutem Erfolg bestanden", "mit ausgezeichnetem Erfolg bestanden".
Der positive Abschluss der √úbungsleiterausbildung gilt als Voraussetzung f√ľr die Teilnahme an weiterf√ľhrenden staatlichen Instruktor/innenausbildungen der Bundessportakademie.
Voraussetzungen
Nachweis eines Erste Hilfe Kurses
Achtung: Teilnahme auch im SS 2017!
Besonderes
Ausbildungskosten: 60 ‚ā¨ (Skripten, Kurs- und Pr√ľfungsgeb√ľhren)
Bitte mit Sportgewand und Hallenschuhen kommen!


Sommersemester 2017SS 2017
 
AllgemeinesSS 2017
Titel:  Babyfit - Kurs "Ich werde Babysitter"
Bildungsbereich:  Kreativität & Persönlichkeitsentwicklung KRPE
Zielgruppe:  6., 7. u. 8. Klassen — maximal 20 TeilnehmerInnen
Prof. Daniela ARTNER
Prof. Aleksandra WITTMANN
Montag  14:40 - 16:20

Beschreibung, Inhalte, Kompetenzbereiche
Im Rahmen des √Ėsterreichischen Roten Kreuzes besteht die M√∂glichkeit zur Ausbildung eines Babysitters mit Zertifikat.
Inhalte des Kurses:
- Entwicklungspsychologie
- Spielen mit Kindern (methodische Tipps und Materialien)
- Ernährung (Kinderlebensmittel, Lebensmittelhygiene)
- Rechte und Pflichten von Babysittern
- Pflege
- Selbstfindung und Sexualit√§t (junge M√ľtter und V√§ter)
Besuch einer "First Love Ambulanz" im AKH
Voraussetzungen
kinderliebend
Besonderes
ungef√§hr 20 ‚ā¨ f√ľr Unterlagen, Kursbuch und RotKreuzausweis


AllgemeinesSS 2017
Titel:  Wir gr√ľnden eine Band - Musikalische, technische u. organisatorische Grundlagen in Theorie u. Praxis
Bildungsbereich:  Kreativität & Persönlichkeitsentwicklung KRPE
Zielgruppe:  6., 7. u. 8. Klassen — maximal 10 TeilnehmerInnen
OstR Prof. Helmut KARMANNTermine nach Vereinbarung

Beschreibung, Inhalte, Kompetenzbereiche
Schritt f√ľr Schritt sollen die Teilnehmer in das gemeinsame Spielen/Singen in einer Band eingef√ľhrt und 3-4 Songs f√ľr eine Live-Performance erarbeitet werden.
Voraussetzungen
* Mehrjährige Praxis an einem Band-Instrument/im Singen
* Eigenes Equipment
* Vollständige Bandbesetzung! (Bass, Drums, Guitar, Keyboard, Vocals)
* 100% Anwesenheitspflicht
* Selbstständiges Üben
Besonderes
In diesem Modul ist die Anwesenheit aller Beteiligten bei jeder Einheit eine grundlegende Voraussetzung, weil im Team gearbeitet werden muss und Einzelausfälle den Erfolg gefährden!


AllgemeinesSS 2017
Titel:  Erlebe den Raum durch Be-Greifen und Spielen
Bildungsbereich:  Naturwissenschaften NAWI
Zielgruppe:  6., 7. u. 8. Klassen — maximal 20 TeilnehmerInnen
Prof. Andreas MARCHARTTermine nach Vereinbarung

Beschreibung, Inhalte, Kompetenzbereiche
DU entscheidest, mit welchen Themen du den dreidimensionalen Raum erleben möchtest.
Jeden Tag wachst du von Neuem auf. Im Laufe des Tages bedienst du diverse Alltagsgegenst√§nde (deinen Kleiderschrank, deine Eingangst√ľr, ...) und auch technische Ger√§te (vom Toaster bis zu deinem Smartphone). Hast du dich schon einmal gefragt, wie all diese Objekte entstehen? Du erlebst den Raum tagt√§glich. In diesem Modul hast du die M√∂glichkeit den Raum als Modell darzustellen.
3D-Druck, Modellbau geometrischer Objekte bis zu virtueller Modellierung und Visualisierung mit CAD Software werden in diesem Modul vorkommen.
Wir basteln Modelle (z. B. von Platonischen K√∂rpern), spielen eine dreidimensionale Variante des bekannten Spiels "4 gewinnt", verwenden Origamitechnik, modellieren und visualisieren 3D-Objekte in einem CAD Programm, √ľberlegen uns, wie man 3D-Objekte in der Ebene darstellt, und vieles mehr.
Exkursionen zu 3D-Druckern z. B. ins HappyLab (http://www.happylab.at) sind genauso möglich, wie eine Erkundung des Outdoor-Raumes mit Hilfe von GPS-Koordinaten. Welche GPS-Koordinaten hat die Neulandschule?
Du hast andere oder weitere raumgeometrische Ideen? Du m√∂chtest f√§cher√ľbergreifende geometrische Themen behandeln? Dann liegst du mit diesem Modul richtig. Deine Ideen flie√üen garantiert in das Modul mit ein!
Das Raumvorstellungsverm√∂gen soll damit spielerisch geschult und trainiert werden. Eine ausgepr√§gte Raumvorstellung ist wichtig zur Aus√ľbung beispielsweise folgender Berufe:
- technischer Bereich: Konstrukteur, Modellbauer, Automechaniker, Tischler, Elektriker, Installateur, ...
- naturwissenschaftlicher Bereich: Physiker, Chemiker, Botaniker, ...
- k√ľnstlerischer Bereich: Architekt, Designer, Bildhauer, ...
- weiters f√ľr Mathematiker, Mediziner (Chirurgen, Neurologen) und Piloten.
Voraussetzungen
KEINE! Alle Schulformen (Gymnasium, Realgymnasium)!
Besonderes
Dieses Modul findet geblockt statt. Die Termine werden nach den √Ėffnungszeiten der Exkursionsziele und nach den W√ľnschen der TeilnehmerInnen erstellt.

Am Beginn des Moduls werden alle benötigten Werkzeuge aufgelistet, was zu besorgen ist oder was ausgeborgt werden kann.
Kosten:
- Materialkosten werden je nach Arbeiten anfallen z. B. Buntpapier, Klebstoff, Strohhalme, ...
- Eintritts-/F√ľhrungs-/Workshopbeitrag/ z. B. im HappyLab oder einer anderen Einrichtung
- ev. 1 größere Exkursion ins Museum der Wahrnehmung nach Graz (Fahrtkosten, Museumsbesuch, ev. Übernachtung)


AllgemeinesSS 2017
Titel:  Drama / Play II
Bildungsbereich:  Kreativität & Persönlichkeitsentwicklung KRPE
Zielgruppe:  6., 7. u. 8. Klassen — maximal 20 TeilnehmerInnen
Prof. Michael REICHERTDienstag  16:30 - 18:10

Beschreibung, Inhalte, Kompetenzbereiche
Auff√ľhrung eines St√ľcks im Rahmen des Theaterfestivals der Neulandschule am Ende des Sommersemesters.
Arbeit mit folgenden Techniken: Improvisation (Theatersport, Playback Theater) und Storytelling (Sprache, Gestik, Mimik, Stimme).
Die darzustellenden Charaktere werden (gemeinsam und individuell) weiter entwickelt.
Mitarbeit am B√ľhnenaufbau. Zusammenarbeit und Unterst√ľtzung der Kollegen und Kolleginnen aus der Volksschule, NMS und des Musicalchors!
Voraussetzungen
Drama / Play I


AllgemeinesSS 2017
Titel:  Der Garten ‚Äď gestaltete Natur
Bildungsbereich:  Kreativität & Persönlichkeitsentwicklung KRPE
Zielgruppe:  6., 7. u. 8. Klassen — maximal 20 TeilnehmerInnen
OstR Prof. Walther STUZKA
OstR Prof. Josef TRATTNER
Montag  14:40 - 16:20

Beschreibung, Inhalte, Kompetenzbereiche
Wir wollen uns einen √úberblick √ľber Gartentypen und Gartenstile (z. B.: √∂ffentlich, privat, Schlossgarten, Stadtgarten (= Park), Schulgarten, fern√∂stlicher Garten,
Ziergarten, Nutzgarten, Schrebergarten, ...) verschaffen sowie historische, politische, gesellschaftliche und kulturelle Aspekte der Gartengestaltung thematisieren.
Wir planen den Besuch und das Studium (Topografie, Funktion, Bepflanzung, ...)
des Schlossgartens Schönbrunn, des Botanischen Gartens der Universität Wien, des Stadtparks und des Kurparks Oberlaa.
Parallel zu den theoretischen Betrachtungen wollen wir praxisnahe arbeiten und den
Schulgarten revitalisieren, Pflanzen aus ihren Samen heranziehen, ihr Wachstum beobachten und dokumentieren sowie einen Reservegarten (f√ľr das Vorhalten ben√∂tigter Pflanzen) anlegen.
Voraussetzungen
Interesse an Natur und Garten-Kultur


Bildnerische ErziehungSS 2017
Titel:  Museumsp√§dagogik
Bildungsbereich:  Geisteswissenschaften GEWI
Zielgruppe:  6., 7. u. 8. Klassen — maximal 20 TeilnehmerInnen
Prof. Sandra STEIGERFreitag  14:40 - 16:20

Beschreibung, Inhalte, Kompetenzbereiche
Welche weltbekannten Werke sind in unseren Museen in Wien zu sehen? Wir streifen durch die wichtigsten Kunstmuseen, lernen was die Grundsteine der Sammlungen waren und schauen uns die Highlights der Häuser an.
Die genaue Auswahl der Ausstellungshäuser erfolgt nach dem aktuellen Ausstellungsprogramm. Fixpunkte der permanenten Sammlungen sind: KHM, MAK, Gemäldegalerie, MQ, Belvedere.
Besonderes
Kosten: F√ľhrungsbeitr√§ge, Eintrittsgelder
Das Modul wird geblockt: 14 tägig 4 Stunden (Termine nach Absprache), 7 Museumsbesuche + 1 Vor- und 1 Nachbesprechung


Bewegung und SportSS 2017
Titel:  Yogilates
Bildungsbereich:  Sport SPOR
Zielgruppe:  6., 7. u. 8. Klassen — maximal 20 TeilnehmerInnen
Prof. Daniela ARTNERMontag  16:30 - 18:10

Beschreibung, Inhalte, Kompetenzbereiche
Entspannung vom Alltag - Pilates gemischt mit Yoga√ľbungen.
Fitness f√ľr K√∂rper, Geist und Seele
Besonderes
Dieses Modul wird f√ľr den BSP-Lehrplanbereich "Gesundheit" angerechnet.
Modul mit vorwiegend praktischer Ausrichtung = 75% Mindestanwesenheitspflicht f√ľr einen erfolgreichen Abschluss erforderlich.
Raumbedarf


Bewegung und SportSS 2017
Titel:  M√§dchenfu√üball
Bildungsbereich:  Sport SPOR
Zielgruppe:  6., 7. u. 8. Klassen — maximal 20 TeilnehmerInnen
Prof. Daniela ARTNERMittwoch  16:30 - 18:10

Beschreibung, Inhalte, Kompetenzbereiche
Techniktraining und Spiel in verschiedensten Varianten.
Eventuell gemeinsamer Besuch eines Fußballspiels.
Besonderes
Eventuell Kosten f√ľr Karte eines Spiels.
Dieses Modul wird f√ľr den BSP-Lehrplanbereich "Spiel" angerechnet.
Modul mit vorwiegend praktischer Ausrichtung = 75% Mindestanwesenheit f√ľr einen erfolgreichen Abschluss erforderlich.


Bewegung und SportSS 2017
Titel:  Schwimmtreff
Bildungsbereich:  Sport SPOR
Zielgruppe:  6., 7. u. 8. Klassen — maximal 19 TeilnehmerInnen
Prof. Jolanta BRZEZINSKIFreitag  14:40 - 16:20

Beschreibung, Inhalte, Kompetenzbereiche
Wir treffen uns jeden Dienstag im Amalienbad, um die Kombination aus Schwimmen, Aquajogging und Aquaaerobic zu erleben. Es wird auf die individuellen W√ľnsche eingegangen werden, wobei je nach Wunsch mehr im Bereich der Technik, dem Fitnessbereich oder f√ľr den Erwerb der √∂sterreichischen Rettungsschwimmerabzeichen gearbeitet werden kann.
Voraussetzungen
Freude am Schwimmen
Besonderes
Der Eintritt ins Amalienbad sowie die anfallenden Kosten f√ľr die Ausstellung des √∂sterreichischen Helfer- bzw. Retterscheins muss von jedem Teilnehmer individuell beglichen werden.
Dieses Modul wird f√ľr die BSP-Lehrplanbereiche ‚ÄěGesundheit und Ausgleich‚Äú oder ‚ÄěGrundlagen‚Äú angerechnet.
Modul mit vorwiegend praktischer Ausrichtung = 75% Mindestanwesenheit f√ľr einen erfolgreichen Abschluss erforderlich.


Bewegung und SportSS 2017
Titel:  Trainingslehre Praxis
Bildungsbereich:  Sport SPOR
Zielgruppe:  6., 7. u. 8. Klassen — maximal 20 TeilnehmerInnen
Prof. Friedrich FISCHERDienstag  16:30 - 18:10

Beschreibung, Inhalte, Kompetenzbereiche
Hier ist die Praxis zur Theorie in der Einheit davor...
Wie sehen die √úbungen f√ľr das Kraft-, Ausdauer-, Schnelligkeits- und Beweglichkeitstraining aus, worauf muss bei der Ausf√ľhrung geachtet werden, wie f√ľhlen sie sich an...
Voraussetzungen
Nur gemeinsam mit dem Modul "Trainingslehre Theorie" (SS 2017, Do 14:40-16:20) buchbar!
Besonderes
Dieses Modul wird f√ľr den BSP-Lehrplanbereich "Grundlagen" angerechnet.
Modul mit vorwiegend praktischer Ausrichtung = 75% Mindestanwesenheit f√ľr einen erfolgreichen Abschluss erforderlich.


Bewegung und SportSS 2017
Titel:  Bootcamp
Bildungsbereich:  Sport SPOR
Zielgruppe:  6., 7. u. 8. Klassen — maximal 20 TeilnehmerInnen
Prof. Friedrich FISCHERDonnerstag  14:40 - 16:20

Beschreibung, Inhalte, Kompetenzbereiche
Nur Laufen war einmal!!!
Wir werden im Juni am "x-cross-run" in Wien teilnehmen.
Was uns da erwartet: Ein 5 km Lauf, allerdings nicht nur auf der Ebene, sondern √ľber H√ľgel, Autoreifenstapel, Strohballen, Wasserrutschen, durch Schlammbecken und Wasserfont√§nen und, und, und ...
Daf√ľr m√ľssen wir allerdings trainieren, und das wird so hart wie der Lauf selber. :-)
Als "Bootcamp" versteht man im Fitnessbereich Training, bei dem Drill, Strenge und anstrengendes Training im Vordergrund stehen. Es ist dar√ľber hinaus ein abwechlungsreiches Outdoortraining in der Gruppe, das bei jeder Wetterlage stattfindet. Der eigene K√∂rper, nat√ľrliche Gegenst√§nde wie B√§nke und Stufen machen es zu dem perfekten Ganzk√∂rpertraining.
(Weiter Infos zum Lauf unter: http://www.xcrossrun.at/laufinfos/laufinfo-1/
Besonderes
Kosten: ca. 50 ‚ā¨ Startgeb√ľhr f√ľr den x-cross-run
Dieses Modul wird f√ľr die BSP-Lehrplanbereiche ‚ÄěK√∂nnen und Leisten‚Äú oder ‚ÄěErlebnis‚Äú angerechnet.
Modul mit vorwiegend praktischer Ausrichtung = 75% Mindestanwesenheit f√ľr einen erfolgreichen Abschluss erforderlich.


Bewegung und SportSS 2017
Titel:  Sport f√ľr die 8. Klasse
Bildungsbereich:  Sport SPOR
Zielgruppe:  8. Klassen
Prof. Friedrich FISCHERDonnerstag  16:30 - 18:10

Beschreibung, Inhalte, Kompetenzbereiche
So viele Jahre, so viel "Turnunterricht" - was habt ihr da nicht alles ge√ľbt, gelernt, genossen oder auch nur hinter euch gebracht
Machen wir gemeinsam einen R√ľckblick!
Besonderes
Verpflichtend f√ľr die Burschen der 8. Klasse
Modul mit vorwiegend praktischer Ausrichtung = 75% Mindestanwesenheit f√ľr einen erfolgreichen Abschluss erforderlich.


Bewegung und SportSS 2017
Titel:  Snowboard f√ľr Fortgeschrittene
Bildungsbereich:  Sport SPOR
Zielgruppe:  6., 7. u. 8. Klassen — maximal 12 TeilnehmerInnen
Prof. Friedrich FISCHER
Prof. Dr. Thiemo FRITSCH
Termine nach Vereinbarung

Beschreibung, Inhalte, Kompetenzbereiche
Wir fahren f√ľr 4 Tage (18.2. - 21.2.2017) in den Schnee, wo dich abh√§ngig von den Verh√§ltnissen folgendes erwartet:
- Vom Driften zum Carven
- Pistentricks
- Boxes, Rails, Kicker und Halfpipe im Funpark
- Videoanalyse
- Und am Abend Vorträge und Filme rund ums Boarden
Eine Vorbesprechung samt Konditionstrainingsanleitungen als Vorbereitung f√ľr diese vier Tage und eine Nachbesprechung finden in Wien nach Absprache statt.
Voraussetzungen
Sicherer!!! Driftschwung auf blauen Pisten, Liftfahrkenntnisse
Besonderes
Kosten: ca. 300 EUR f√ľr Quartier, Transfer und Liftkarte
Dieses Modul wird f√ľr die BSP-Lehrplanbereiche "K√∂nnen und Leisten" oder "Erlebnis" angerechnet.
Modul mit vorwiegend praktischer Ausrichtung = 75% Mindestanwesenheit f√ľr einen erfolgreichen Abschluss erforderlich.


Bewegung und SportSS 2017
Titel:  Bewegung und Sport 8. Klassen M√§dchen
Bildungsbereich:  Sport SPOR
Zielgruppe:  8. Klassen
Prof. Elisabeth FRITSCHDienstag  16:30 - 18:10

Beschreibung, Inhalte, Kompetenzbereiche
Verpflichtend f√ľr alle M√§dchen der 8. Klassen.
Besonderes
Bitte mit Sportgewand und Sportschuhen f√ľr drinnen und drau√üen kommen!
Modul mit vorwiegend praktischer Ausrichtung = 75% Mindestanwesenheit f√ľr einen erfolgreichen Abschluss erforderlich.


Bewegung und SportSS 2017
Titel:  Badminton, Baseball, Basketball - ...und mehr
Bildungsbereich:  Sport SPOR
Zielgruppe:  6., 7. u. 8. Klassen — maximal 20 TeilnehmerInnen
Prof. Dr. Thiemo FRITSCHDonnerstag  16:30 - 18:10

Beschreibung, Inhalte, Kompetenzbereiche
Das sind drei Gr√ľnde sich f√ľr dieses Modul zu entscheiden.
In diesem Modul soll das Basketballspiel durch Verbesserung von Technik und Taktik optimiert werden. Im Vordergrund steht aber das Spielen.
Auch der schnellen und lustigen Sportart Badminton widmen wir mehrere Einheiten.
Weiters werden auch andere Ballspiele wie Baseball, Fu√üball oder Flagfootball - vor allem bei Sch√∂nwetter - durchgef√ľhrt.
Besonderes
Dieses Modul wird f√ľr die BSP-Lehrplanbereiche "Spiel" oder "K√∂nnen und Leisten" angerechnet.
Modul mit vorwiegend praktischer Ausrichtung = 75% Mindestanwesenheit f√ľr einen erfolgreichen Abschluss erforderlich.


Bewegung und SportSS 2017
Titel:  Action Tage - Sport einmal anders
Bildungsbereich:  Sport SPOR
Zielgruppe:  6., 7. u. 8. Klassen — maximal 12 TeilnehmerInnen
Prof. Dr. Thiemo FRITSCHTermine nach Vereinbarung

Beschreibung, Inhalte, Kompetenzbereiche
Möchtest du gerne Rafting, Canyoning, Hydrospeed, Klettern im Hochseilgarten und Paintball erleben, sprich Action in der freien Natur erfahren, dann bist du hier richtig. Diese 5 Programmpunkte und mehr bietet das geblockte Outdoor Modul vom 25.5. bis 28.5.2017!
Besonderes
Kosten des Outdoor Moduls (Sportprogramm, Vollpension inkl. Grillabend) ca. 277 Euro plus Anreise.
Dieses Modul wird f√ľr die BSP-Lehrplanbereiche "Gesundheit und Ausgleich" oder "Erlebnis" angerechnet.
Modul mit vorwiegend praktischer Ausrichtung = 75% Mindestanwesenheit f√ľr einen erfolgreichen Abschluss erforderlich.


Bewegung und SportSS 2017
Titel:  Fu√üball Fortgeschrittene
Bildungsbereich:  Sport SPOR
Zielgruppe:  6., 7. u. 8. Klassen — maximal 20 TeilnehmerInnen
Prof. Stefan GRUBM√úLLERMittwoch  16:30 - 18:10

Beschreibung, Inhalte, Kompetenzbereiche
Dein Lieblingssport ist und bleibt Fu√üball? Dann bist du hier richtig! Wir spielen ein Semester lang jeden Mittwoch √ľber alle drei Turns√§le. Dabei soll selbstverst√§ndlich der Spa√ü im Vordergrund stehen. Wir wollen aber √ľbers ganze Semester einen Gesamtsieger kr√∂nen und mit einem √úberraschungspreis w√ľrdigen!
Voraussetzungen
Spaß am Fußball
Besonderes
Dieses Modul wird f√ľr den BSP-Lehrplanbereiche "Spiel" angerechnet.
Modul mit vorwiegend praktischer Ausrichtung = 75% Mindestanwesenheit f√ľr einen erfolgreichen Abschluss erforderlich.


Bewegung und SportSS 2017
Titel:  Easy Biking
Bildungsbereich:  Sport SPOR
Zielgruppe:  6. u. 7. Klassen — maximal 20 TeilnehmerInnen
OstR Prof. Gerhard GRUBM√úLLERMontag  16:30 - 18:10

Beschreibung, Inhalte, Kompetenzbereiche
Von der Schule weg werden wir in nicht wirklich anstrengenden Radausfl√ľgen das Radwegenetz v. a. s√ľdlich von Wien (Schwechat, Himberg, M√ľnchendorf, Laxenburg, Rodaun, ...) erkunden und dabei ohne Leistungsstress etwas f√ľr unsere Gesundheit tun.
Voraussetzungen
eigenes Fahrrad, Helm
Besonderes
Dieses Modul wird f√ľr den BSP-Lehrplanbereich "Gesundheit" angerechnet.
Modul mit vorwiegend praktischer Ausrichtung = 75% Mindestanwesenheit f√ľr einen erfolgreichen Abschluss erforderlich.


Bewegung und SportSS 2017
Titel:  Eislaufen und Rollerskaten
Bildungsbereich:  Sport SPOR
Zielgruppe:  6. u. 7. Klassen — maximal 20 TeilnehmerInnen
OstR Prof. Gerhard GRUBM√úLLERMittwoch  16:30 - 18:10

Beschreibung, Inhalte, Kompetenzbereiche
Bei beiden Sportarten Schulung der Grundtechniken (vw. u. rw. laufen, √ľbersteigen, 8er- u. 3er-Bahnen, einfache Spiele)
Rollerskaten: Auch weitere Fahrten (Radweg nach Schwechat, Donauinsel) sowie Funparks sind vorgesehen.
Voraussetzungen
Eigene Ausr√ľstung, beim Rollerskaten entsprechende Sch√ľtzer (Knie, Ellbogen, Handgelenk)
Besonderes
Eintritt am Eisring S√ľd
Zeiten werden teilweise (v. a. beim Rollerskaten) flexibel auszumachen sein.
Dieses Modul wird f√ľr die BSP-Lehrplanbereiche "Erlebnis" oder "Gesundheit und Ausgleich" angerechnet.
Modul mit vorwiegend praktischer Ausrichtung = 75% Mindestanwesenheit f√ľr einen erfolgreichen Abschluss erforderlich.


Bewegung und SportSS 2017
Titel:  Schirennlauf light
Bildungsbereich:  Sport SPOR
Zielgruppe:  6. u. 7. Klassen — maximal 12 TeilnehmerInnen
OstR Prof. Gerhard GRUBM√úLLERTermine nach Vereinbarung

Beschreibung, Inhalte, Kompetenzbereiche
Nach Schulung der RTL-Grundtechnik werden wir in einfach gesteckten Riesentorläufen unseren Idolen aus dem Weltcup nacheifern. Die Kippstangentechnik im Slalom wird ebenso zum Thema gemacht und trainiert.
Termin: 18.-21.2.2016
Verpflichtend werden zusätzlich eine Samstags - Konditionseinheit im Vorfeld sowie die Teilnahme an den NLS-Meisterschaften sein.
Voraussetzungen
Sichere Beherrschung des parallelen Schwingens und hoher Geschwindigkeit.
Besonderes
Kosten f√ľr Anreise in das Schigebiet (voraussichtlich Altenmarkt/Zauchensee), Unterbringung und Lift werden nach Teilnehmerzahl berechnet und m√∂glichst niedrig gehalten. (G√ľnstiger wird es nie wieder gehen ...)
Dieses Modul wird f√ľr die BSP-Lehrplanbereiche "K√∂nnen und Leisten" oder "Erlebnis" angerechnet.
Modul mit vorwiegend praktischer Ausrichtung = 75% Mindestanwesenheit f√ľr einen erfolgreichen Abschluss erforderlich.


Bewegung und SportSS 2017
Titel:  Ennsradweg
Bildungsbereich:  Sport SPOR
Zielgruppe:  6., 7. u. 8. Klassen — maximal 12 TeilnehmerInnen
Prof. Imre JARTO
Prof. Friedrich FISCHER
Termine nach Vereinbarung

Beschreibung, Inhalte, Kompetenzbereiche
So wie schon im Modul "Donauradweg" werden wir diesmal den ca. 300 km langen Ennsradweg, einen der sch√∂nsten Radwege √Ėsterreichs, bew√§ltigen. Mit dem Zug fahren wir nach Flachau, von dort radeln wir im Rahmen eines geblockten viert√§gigen Moduls (25.5.-28.5.2017) nach Enns, von wo uns der Zug wieder nach hause bringt.
Eine verpflichtende Vorbesprechung im Rahmen eines kurzen Radausflugs (ca. 50 km) Anfang Mai und eine R√ľckschau im Juni sind Bestandteil des Moduls.
Weitere Infos unter: www.ennsradweg.at
Voraussetzungen
Kondition f√ľr Radfahrten √ľber 50-100 km pro Tag
Funktionst√ľchtiges, verkehrssicheres Rad, Satteltasche, Radhelm, ...
Besonderes
Kosten: abh√§ngig von euren Komfortvorstellungen ca. 200 ‚ā¨ f√ľr Bahnfahrt, √úbernachtungen und Fr√ľhst√ľck + individuelles Taschengeld f√ľr Mittagsjause, Abendessen
Dieses Modul findet gemeinsam mit dem gleichnamigen Modul von Prof. Fischer statt.
Dieses Modul wird f√ľr die BSP-Lehrplanbereiche "Grundlagen", "K√∂nnen und Leisten" oder "Erlebnis" angerechnet.
Modul mit vorwiegend praktischer Ausrichtung = 75% Mindestanwesenheit f√ľr einen erfolgreichen Abschluss erforderlich.


Bewegung und SportSS 2017
Titel:  Kraft- und Koordinationstraining
Bildungsbereich:  Sport SPOR
Zielgruppe:  6., 7. u. 8. Klassen — maximal 20 TeilnehmerInnen
Prof. Claudia KRIZDonnerstag  16:30 - 18:10

Beschreibung, Inhalte, Kompetenzbereiche
Im Freien, am Spielplatz, im Turnsaal, im Fitness-Studio
Wir werden jeweils im ersten Teil einer Einheit durch diverse Koordinations- und Gleichgewichts√ľbungen das Zusammenspiel der Muskeln, die Konzentrations- und Lernf√§higkeit verbessern.
Im zweiten Teil werden durch verschiedene Formen von Krafttraining (Calisthenics, Freeletic, Muskelaufbau-, Muskelfunktions-, Muskelschlingentraining,..)
die Muskeln beansprucht.
Besonderes
Eintrittskosten f√ľr einen Besuch im Fitness-Studio
Dieses Modul wird f√ľr die BSP-Lehrplanbereiche "Gesundheit und Ausgleich" oder "K√∂nnen und Leisten" angerechnet.
Modul mit vorwiegend praktischer Ausrichtung = 75% Mindestanwesenheit f√ľr einen erfolgreichen Abschluss erforderlich.


Bewegung und SportSS 2017
Titel:  Golf f√ľr Anf√§nger
Bildungsbereich:  Sport SPOR
Zielgruppe:  6., 7. u. 8. Klassen — maximal 20 TeilnehmerInnen
Prof. Christian MALIKMittwoch  14:40 - 16:20

Beschreibung, Inhalte, Kompetenzbereiche
Ziel dieses Moduls ist die Vorstellung des Golfsport, sowie das Erlernen des Spiels. Dies geschieht mit einem Golflehrer (10h) und freiem Üben/Spielen (ca. 5h). Hier wird die Möglichkeit geboten einen interessanten Freizeitsport zu erlenen.
Voraussetzungen
Freude beim Erlernen einer neuen Sportart
Besonderes
ca. 100 ‚ā¨ (genaues Angebot wird erst erstellt; inkl. B√§lle, Trainer, Schl√§ger und Driving Range)
Dieses Modul wird f√ľr die BSP-Lehrplanbereiche "Gesundheit und Ausgleich" oder "K√∂nnen und Leisten" angerechnet.
Modul mit vorwiegend praktischer Ausrichtung = 75% Mindestanwesenheit f√ľr einen erfolgreichen Abschluss erforderlich.


Bewegung und SportSS 2017
Titel:  Dodgeball - Dip, Dodge, Dive
Bildungsbereich:  Sport SPOR
Zielgruppe:  6., 7. u. 8. Klassen — maximal 20 TeilnehmerInnen
Prof. Christian MALIKDonnerstag  16:30 - 18:10

Beschreibung, Inhalte, Kompetenzbereiche
Dodgeball ‚Äď das neue, extravagante Spa√üspiel. Das Training f√ľr Dodgeball findet in der Halle statt. Es werden verschiedene Spielvarianten gespielt. Das Ziel ist die Teilnahme am Dodgeball Schulcup (voraussichtlich Mitte M√§rz).
Voraussetzungen
Spaß an Dodgeball
Besonderes
Bitte mit Sportgewand und Hallenschuhen kommen!
Kosten ca. 20 ‚ā¨ (Turnierteilnahme, T-Shirt)
Dieses Modul wird f√ľr die BSP-Lehrplanbereiche "Spiel", "K√∂nnen und Leisten" oder "Erlebnis" angerechnet.
Modul mit vorwiegend praktischer Ausrichtung = 75% Mindestanwesenheit f√ľr einen erfolgreichen Abschluss erforderlich.


Bewegung und SportSS 2017
Titel:  Reiten und Voltigieren
Bildungsbereich:  Sport SPOR
Zielgruppe:  6., 7. u. 8. Klassen — maximal 12 TeilnehmerInnen
Prof. Valentina M√úLLERMittwoch  14:40 - 16:20

Beschreibung, Inhalte, Kompetenzbereiche
Basislehrgang Pferdehaltung und Pflege sowie Grundlagen des Reiten und Voltigierens.
Die 30 Modulstunden gliedern sich in 15 Reiteinheiten und 15 Einheiten Pflege- und Haltungskunde.
2-3 wöchig geblockt. Termin nach Absprache.
Maximalgewicht 80kg (Aufgrund der Pferdegröße)
Ort: Wien 22, öffentlich erreichbar mit 25A vom Kagraner Platz oder U1 Aderklaaerstraße
Voraussetzungen
Interesse an der Arbeit mit Tieren, keine Tierhaarallergien.
Besonderes
250 ‚ā¨ Nutzungsbeitrag/Reitlehrer
Dieses Modul wird f√ľr die BSP-Lehrplanbereiche "K√∂nnen und Leisten" oder "Gesundheit und Ausgleich" angerechnet.
Modul mit vorwiegend praktischer Ausrichtung = 75% Mindestanwesenheit f√ľr einen erfolgreichen Abschluss erforderlich.


Bewegung und SportSS 2017
Titel:  Unihoc
Bildungsbereich:  Sport SPOR
Zielgruppe:  6., 7. u. 8. Klassen — maximal 20 TeilnehmerInnen
OstR Prof. Gabriele SCHIFFMANNDienstag  16:30 - 18:10

Beschreibung, Inhalte, Kompetenzbereiche
Unihoc, auch Unihockey bzw. Floorball genannt, ist ein leicht erlernbares Mannschaftsspiel, das viele positive Attribute in sich vereint, die wir ausgiebig entwickeln werden.
Dazu gehören u. a.: Spielverständnis, Teamgeist, Koedukation, Ausdauer, Kraft, Koordination, Beweglichkeit, Schnelligkeit, Fairness und Spaß.
Voraussetzungen
Freude am Spiel
Besonderes
Dieses Modul wird f√ľr den BSP-Lehrplanbereich "Spiel" angerechnet.
Modul mit vorwiegend praktischer Ausrichtung = 75% Mindestanwesenheit f√ľr einen erfolgreichen Abschluss erforderlich.


Biologie und UmweltkundeSS 2017
Titel:  Nationalpark Donau-Auen
Bildungsbereich:  Naturwissenschaften NAWI
Zielgruppe:  6., 7. u. 8. Klassen — maximal 12 TeilnehmerInnen
Prof. Claudia KRIZTermine nach Vereinbarung

Beschreibung, Inhalte, Kompetenzbereiche
Geblocktes Modul an zwei Wochenenden: 6.5., 7.5. und 20.5., 21.5.
Bootstouren, Naturerlebnis, √Ėkosystem Fluss und Auwald, Beobachtung und Bestimmung von Tier- und Pflanzenarten
Voraussichtliches Programm:
1. Wochenende (ohne auswärtiger Übernachtung):
Schlauchbootsexpedition von Wildungsmauer nach Hainburg mit Zwischenstationen an Land - Kennenlernen der Donau und ihres Ufers.
Erforschen der Fauna und Flora der Wiesen und Heißländen der Lobau.
2. Wochenende (Übernachtung in Großraumzelten des Nationalparkcamps in Eckartsau):
Mit dem Boot geht es durch einen Altarm in den wilden Wasserwald. Beobachtung von Tieren, Erforschen des Auwaldes und des Lebens im Wasser stehen ebenso am Programm wie Grillen am Lagerfeuer und eine Nachtwanderung.
Besonderes
Vorbesprechung (verpflichtend, Termin wird noch bekanntgegeben)
Kosten f√ľr die Bootstouren in Begleitung von Nationalpark-Rangern, eine √úbernachtung, Verpflegung: ca. 160 ‚ā¨


Biologie und UmweltkundeSS 2017
Titel:  Mit der Natur im Einklang - Garten & Grill
Bildungsbereich:  Naturwissenschaften NAWI
Zielgruppe:  6., 7. u. 8. Klassen — maximal 20 TeilnehmerInnen
Prof. Valentina M√úLLERTermine nach Vereinbarung

Beschreibung, Inhalte, Kompetenzbereiche
Drau√üen wird es w√§rmer und alles beginnt zu bl√ľhen.
Kennenlernen, Einsetzen und Pflege verschiedener Pflanzen. Eigenproduktion diverser Saucen und abschließendes Grillen.
Blockveranstaltung an zwei Wochenenden voraussichtlich im Mai
Termin wird noch bekannt gegeben/nach Absprache
Wien 22., öffentlich erreichbar
Voraussetzungen
Naturverbundenheit
Besonderes
Lebensmittel f√ľrs Grillen


Biologie und UmweltkundeSS 2017
Titel:  Erste Hilfe
Bildungsbereich:  Naturwissenschaften NAWI
Zielgruppe:  6., 7. u. 8. Klassen — maximal 20 TeilnehmerInnen
Prof. Michael REICHERTMittwoch  16:30 - 18:10

Beschreibung, Inhalte, Kompetenzbereiche
Wir sind zur Hilfe verpflichtet.
Damit wir in Notsituationen richtig und sicher handeln, lernen und √ľben wir Notf√§lle entsprechend zu erkennen, zu beurteilen und angemessen Hilfe zu leisten.
Die allermeisten Unfälle passieren im Haushalt, in der Freizeit und beim Sport. Meist sind Familienangehörige oder Freunde betroffen.
Dieser Kurs bietet dir neues Wissen √ľber die verschiedensten medizinischen Notf√§lle, angefangen beim Asthmaanfall √ľber Atem-Kreislauf-Stillstand, Schlaganfall, Verbrennungen, Vergiftungen u. v. m.
Durch Wissen und viel √úbung erlangst du die notwendigen Fertigkeiten, Sicherheit und Verantwortungsgef√ľhl und wirst so zu einem kompetenten und geschickten Ersthelfer und vielleicht auch zum Lebensretter.
Die ersten Minuten zählen!
F√ľr den Bereich Naturwissenschaft (Humanmedizin) und f√ľr den F√ľhrerschein anrechenbar.
Besonderes
30 ‚ā¨ f√ľr Unterlagen und Kursmaterial zum √úben. Auf Wunsch auch Exkursionen und Vortr√§ge m√∂glich. Hierf√ľr w√ľrden zus√§tzliche Kosten anfallen.


Biologie und UmweltkundeSS 2017
Titel:  Biologisches Praktikum
Bildungsbereich:  Naturwissenschaften NAWI
Zielgruppe:  6., 7. u. 8. Klassen — maximal 12 TeilnehmerInnen
Prof. Elfriede S√ĖR√ĖSDienstag  14:40 - 16:20

Beschreibung, Inhalte, Kompetenzbereiche
Sezieren (z. B. Organe vom Schwein und anderen Tieren), Mikroskopieren (z. B. Mikroorganismen im Boden und S√ľ√üwasser), Versuche (z. B. zur Funktion der menschlichen Sinne), Verhaltensstudien an Zootieren, Arbeiten im Vienna Open Lab.
Besonderes
Eintrittskosten f√ľr Zoo und Vienna Open Lab
Modul mit vorwiegend praktischer Ausrichtung = 75% Mindestanwesenheit f√ľr einen erfolgreichen Abschluss erforderlich.


ChemieSS 2017
Titel:  Chemie im Haushalt
Bildungsbereich:  Naturwissenschaften NAWI
Zielgruppe:  6., 7. u. 8. Klassen — maximal 12 TeilnehmerInnen
Prof. Peter FLIEDLMittwoch  14:40 - 16:20

Beschreibung, Inhalte, Kompetenzbereiche
Wir werden mit verschiedenen im Haushalt vorhandenen Substanzen experimentieren und ihre Eigenschaften und Besonderheiten näher untersuchen. Unter anderem werden Reinigungsmittel, Kosmetika, Medikamente und Nahrungsmittel untersucht bzw. hergestellt.


ChemieSS 2017
Titel:  Ausgew√§hlte Kapitel der Chemie
Bildungsbereich:  Naturwissenschaften NAWI
Zielgruppe:  8. Klassen — maximal 20 TeilnehmerInnen
Prof. Peter FLIEDLTermine nach Vereinbarung

Beschreibung, Inhalte, Kompetenzbereiche
Achtung: nur f√ľr Sch√ľlerinnen und Sch√ľler der 8. Klassen, da dieses Modul im Sommersemester am Vormittag zum selben Zeitpunkt stattfindet wie der (gekoppelte) 8G-PH- bzw. 8R-CH-Unterricht des Wintersemesters.
Die bearbeiteten Inhalte werden in Absprache mit den Teilnehmern festgelegt werden. Auch das Wiederholen bestimmter Inhalte zum Zwecke der Vorbereitung auf die m√ľndliche Reifepr√ľfung ist m√∂glich!
Voraussetzungen
Sch√ľlerIn der 8.Klasse


DeutschSS 2017
Titel:  Was w√§re, wenn ...?
Bildungsbereich:  Sprachen SPRA
Zielgruppe:  6., 7. u. 8. Klassen — maximal 20 TeilnehmerInnen
Prof. Elisabeth G√ĖLSSMittwoch  14:40 - 16:20

Beschreibung, Inhalte, Kompetenzbereiche
... z.B. Julia rechtzeitig aufwachen w√ľrde und mit Romeo eine gemeinsame Zukunft h√§tte, wenn der Prinz in Aschenputtel gleich die erste Stiefschwester mit dem Blut in den Schuhen heiraten w√ľrde oder wenn Emmi und Leo aus "Gut gegen Nordwind" sich schon im Caf√© Huber zu erkennen geben w√ľrden? Wir werden bekannte Werke der (deutschen) Literatur umschreiben, ihnen neue Enden geben, ihre Inhalte weiterspinnen ... und hoffen, dass sich die Original-Autor/inn/en unseretwegen nicht im Grab umdrehen m√ľssen, so sie dort schon ruhen.

Voraussetzungen
Freude am phantasievollen Umgang mit vorhandenen Texten und am kreativen Schreiben
Besonderes
evtl. Kosten f√ľr den Kauf von B√ľchern, mit denen wir uns besch√§ftigen, und, wenn etwas Passendes angeboten wird, f√ľr einen Theaterbesuch


DeutschSS 2017
Titel:  "Das kommt mir spanisch vor" - Literatur und Kulinarik
Bildungsbereich:  Geisteswissenschaften GEWI
Zielgruppe:  6., 7. u. 8. Klassen — maximal 20 TeilnehmerInnen
Prof. Leopold HAMPELMontag  14:40 - 16:20

Beschreibung, Inhalte, Kompetenzbereiche
Die Literatur Spaniens bedeutet eine reiche F√ľlle an Werken, die im Mittelalter auch die Literatur der arabischsprachigen Muslime und der hebr√§ischsprachigen Juden miteinschlie√üt. Ab dem 15. Jahrhundert geh√∂ren zur spanischsprachigen Literatur ebenso die Werke mittel- und s√ľdamerikanischer Autoren. Wer Lust hat, aus diesem reichhaltigen Angebot sich einzelne Werke genauer anzusehen (also zu lesen), sie zu diskutieren und f√ľr das eigene Leben daraus zu profitieren nach dem Motto ‚ÄěWas haben andere Kulturen geschaffen, das meinem eigenen Leben neue Perspektiven er√∂ffnet?‚Äú, der ist in diesem Modul richtig. Werke des Goldenen Zeitalters (zB von Miguel de Cervantes) k√∂nnten ebenso Thema sein wie moderne Autoren Spaniens oder Mittel- und S√ľdamerikas. Als kulinarische Erg√§nzung werden wir zweimal zu den gew√§hlten Werken passende Menus kochen, mit deren Hilfe wir das Gelesene genussvoll verdauen k√∂nnen.
Besonderes
Ausgaben f√ľr die Menuzutaten, abh√§ngig von der Gruppengr√∂√üe


DeutschSS 2017
Titel:  Jahresbericht mal anders?
Bildungsbereich:  Geisteswissenschaften GEWI
Zielgruppe:  6., 7. u. 8. Klassen — maximal 20 TeilnehmerInnen
Prof. Julia KOSBABTermine nach Vereinbarung

Beschreibung, Inhalte, Kompetenzbereiche
Hast du Lust, zu unseren neuen SchulreporterInnen zu gehören?
In diesem Modul werden wir gemeinsam an der n√§chsten Ausgabe des Jahresberichts arbeiten. Du wirst als ReporterIn verschiedene Schulveranstaltungen besuchen, dort Fotos machen und deine Eindr√ľcke niederschreiben. In den regelm√§√üig stattfindenden "Redaktionssitzungen" stimmen wir √ľber die einzelnen Inhalte unseres Berichts ab, besprechen das Layout und arbeiten am Endprodukt.
Dieses Modul ist deine Chance den nächsten Jahresbericht kreativ mitzugestalten!
Voraussetzungen
Spaß am Schreiben von Berichten und Reportagen; Bereitschaft, dich mit deiner Kreativität einzubringen; eigenverantwortliches Arbeiten


Darstellende GeometrieSS 2017
Titel:  Ausgew√§hlte Kapitel der Darstellenden Geometrie
Bildungsbereich:  Naturwissenschaften NAWI
Zielgruppe:  7. u. 8. Klassen — maximal 20 TeilnehmerInnen
Prof. Andreas MARCHARTMontag  14:40 - 16:20

Beschreibung, Inhalte, Kompetenzbereiche
Die Themenbereiche werden in Absprache mit den TeilnehmerInnen unter Ber√ľcksichtigung der Interessenslage festgelegt.
Auch das Wiederholen bestimmter Inhalte zum Zweck der Vorbereitung auf die Reifepr√ľfung ist m√∂glich!
Voraussetzungen
KEINE! Alle Schulformen (Gymnasium, Realgymnasium)!
Besonderes
Blockung der Termine möglich. Terminverschiebung möglich.


EnglischSS 2017
Titel:  Secret Societies and Underground Movements - With a special focus on Freemasonry in Great Britain
Bildungsbereich:  Sprachen SPRA
Zielgruppe:  7. u. 8. Klassen — maximal 20 TeilnehmerInnen
OstrR Prof. Lydia BLASSDienstag  14:40 - 16:20

Beschreibung, Inhalte, Kompetenzbereiche
In this module we will talk about these societies, their origins and clandestine work.


EnglischSS 2017
Titel:  The world¬īs greatest detectives in literature and film
Bildungsbereich:  Sprachen SPRA
Zielgruppe:  6., 7. u. 8. Klassen — maximal 20 TeilnehmerInnen
Prof. Elisabeth FRITSCHDienstag  14:40 - 16:20

Beschreibung, Inhalte, Kompetenzbereiche
Wer l√∂ste die gr√∂√üten Verbrechen und Mysterien der filmischen und literarischen Kriminalgeschichte? Sherlock Holmes, Miss Marple, Sally Lockhart, Mikael Blomkvist (The girl with the dragon tattoo), ‚Ķ Gemeinsam entscheiden wir, welche Detektive uns am meisten interessieren und st√ľrzen uns dann mit ihnen ins Abenteuer.


EnglischSS 2017
Titel:  Songs of Love and Broken Hearts
Bildungsbereich:  Sprachen SPRA
Zielgruppe:  6. u. 7. Klassen — maximal 20 TeilnehmerInnen
OstR Prof. Gerhard GRUBM√úLLERMontag  14:40 - 16:20

Beschreibung, Inhalte, Kompetenzbereiche
We will listen to well-known songs dealing with love and breaking up, study the lyrics and talk about them.


EnglischSS 2017
Titel:  Listening, Reading and English in Use - Improve your skills!
Bildungsbereich:  Sprachen SPRA
Zielgruppe:  6. u. 7. Klassen — maximal 20 TeilnehmerInnen
OstR Prof. Ulrike WITTICHMittwoch  14:40 - 16:20

Beschreibung, Inhalte, Kompetenzbereiche
Analyse und √úben der Testformate der schriftlichen Zentralmatura in Englisch, sowie Simulation von Pr√ľfungssituationen anhand realer Maturabeispiele.
Voraussetzungen
Bereitschaft, sich mit Übungen mit geringem fun-factor zu beschäftigen.


FranzösischSS 2017
Titel:  lire en fran√ßais
Bildungsbereich:  Sprachen SPRA
Zielgruppe:  6., 7. u. 8. Klassen — maximal 20 TeilnehmerInnen
OstR Prof. Ursula GROERDonnerstag  14:40 - 16:20

Beschreibung, Inhalte, Kompetenzbereiche
Wir lesen gemeinsam interessante literarische und aktuelle Texte , auch Chansons, falls gew√ľnscht


FranzösischSS 2017
Titel:  Franz√∂sisch f√ľr Anf√§nger Teil 2
Bildungsbereich:  Sprachen SPRA
Zielgruppe:  6., 7. u. 8. Klassen — maximal 20 TeilnehmerInnen
Prof. Doris H√ĖLLERLDienstag  14:40 - 16:20

Beschreibung, Inhalte, Kompetenzbereiche
Fortsetzung des Anfängerkurses aus dem Wintersemester


FranzösischSS 2017
Titel:  Sprachkompetenz und H√∂rverst√§ndnis im Franz√∂sischunterricht
Bildungsbereich:  Sprachen SPRA
Zielgruppe:  6. u. 7. Klassen — maximal 20 TeilnehmerInnen
OstR Prof. Gabriele SCHIFFMANNDienstag  14:40 - 16:20

Beschreibung, Inhalte, Kompetenzbereiche
In diesem Modul widmen wir uns vorwiegend dem Sprechen im Anf√§ngerunterricht, wenn Sch√ľlerInnen noch wenig Sprache zur Verf√ľgung haben.
Ziel ist es, die Sprachbarriere zu √ľberwinden und Spa√ü am Sprechen zu haben.
Einfache (Grammatik-)Strukturen werden m√ľndlich gefestigt.
Ebenso trainieren wir das Hörverständnis anhand einfacher Textsituationen.
Fortf√ľhrung des Moduls vom WS
Weiters ist die Vorbereitung f√ľr DELF Pr√ľfungen A2/B1 (Maturaniveau) m√∂glich.
Voraussetzungen
j¬īaimerais parler fran√ßais
Besuch des Französischmoduls vom WS ist nicht Voraussetzung.
Besonderes
Neu als Modul f√ľr die 6. Klasse, kann aber auch als Ersatz der Konversationsstunde von Sch√ľlerInnen der 7. und 8. Klassen belegt werden
F√ľr DELF sind B√ľcher anzuschaffen. Kosten ca. 20 ‚ā¨.
Ev. Kopierkostenbeitrag


Geschichte und politische BildungSS 2017
Titel:  R√§tselhafte Ereignisse in der Geschichte
Bildungsbereich:  Geisteswissenschaften GEWI
Zielgruppe:  6., 7. u. 8. Klassen — maximal 20 TeilnehmerInnen
Prof. Dr. Thiemo FRITSCHDonnerstag  14:40 - 16:20

Beschreibung, Inhalte, Kompetenzbereiche
Wir wollen uns in diesem Modul Zeit nehmen, um uns den ungekl√§rten Fragen der Geschichte wie z. B. der Untergang der Titanic, diversen Geheimb√ľnden, dem Tod von Kennedy, ... zu widmen. Das Modul "R√§tselhafte Ereignisse" bietet viele anschauliche und spannende Beispiele, die das Bewusstsein sch√§rfen f√ľr eine Welt voller Geheimnisse.


Geschichte und politische BildungSS 2017
Titel:  9/11 - New World Order - Illuminati
Bildungsbereich:  Geisteswissenschaften GEWI
Zielgruppe:  6., 7. u. 8. Klassen — maximal 20 TeilnehmerInnen
Prof. Stefan GRUBM√úLLERMittwoch  14:40 - 16:20

Beschreibung, Inhalte, Kompetenzbereiche
Wir besch√§ftigen uns mit den bekanntesten, k√ľhnsten, realistischten, wahnsinnigsten und spannensten Verschw√∂rungstheorien. Dabei √ľberpr√ľfen wir Aussagen auf ihre Richtigkeit, stellen Nachforschungen zu weltpolitischen Themen an und begeben uns auf d√ľstere Pfade der Geschichte.
Voraussetzungen
Interesse an Geschichte und kritisches Denken.


Geschichte und politische BildungSS 2017
Titel:  Krieg im Nahen Osten und der Islamische Staat
Bildungsbereich:  Geisteswissenschaften GEWI
Zielgruppe:  6., 7. u. 8. Klassen — maximal 20 TeilnehmerInnen
Prof. Leopold HAMPELMittwoch  14:40 - 16:20

Beschreibung, Inhalte, Kompetenzbereiche
Der Krieg in Syrien, der Terror des IS und eine gigantische Fl√ľchtlingswelle bestimmen die Nachrichten in diesen Tagen. Man kann davon ausgehen, dass dieses Thema auch 2017 noch aktuell sein wird. Bist du verwirrt, willst aber gleichzeitig mehr √ľber die Ursachen dieser Entwicklung wissen und dar√ľber diskutieren? Dann bist du in diesem Geschichtsmodul richtig. Thema wird die Geschichte der arabischen V√∂lker sein, aber auch die Entstehung des IS und seine Organisation.
Voraussetzungen
Du bist bereit, dich mit einem Teilaspekt intensiver auseinander zu setzen und dazu eine Präsentation zu halten. Außerdem bist du politisch interessiert und beteiligst dich gerne an Diskussionen.


Geschichte und politische BildungSS 2017
Titel:  Die Entwicklung und Bedeutung der Musik in der Geschichte
Bildungsbereich:  Geisteswissenschaften GEWI
Zielgruppe:  6., 7. u. 8. Klassen — maximal 20 TeilnehmerInnen
OstR Prof. Helmut KARMANNDienstag  14:40 - 16:20

Beschreibung, Inhalte, Kompetenzbereiche
Mit Hilfe spezieller kurzer H√∂rbeispiele werden die psychologischen und kulturellen Aspekte der Musik von ihren Urspr√ľngen in der Steinzeit bis heute chronologisch herausgearbeitet.
Besonderes
7 ‚ā¨ (Audio CD, Arbeitsunterlagen)


Geographie und WirtschaftskundeSS 2017
Titel:  Unternehmerf√ľhrerschein - Modul B
Bildungsbereich:  Kreativität & Persönlichkeitsentwicklung KRPE
Zielgruppe:  6. u. 7. Klassen — maximal 20 TeilnehmerInnen
Prof. Barbara G√ĄRTNER
Mag. Manuel MARKWITZ
Donnerstag  14:40 - 16:20

Beschreibung, Inhalte, Kompetenzbereiche
Du m√∂chtest in den Unternehmerf√ľhrerschein einsteigen oder an Modul A anschlie√üen? Kein Problem!
Im Modul B beschäftigen wir uns unter anderem mit
* Volkswirtschaftlichen Grundlagen
* Konjunktur
* Geld und Währung
* der Europäischen Union
Besonderes
Buch "Unternehmerf√ľhrerschein - Modul B"; Verlag Trauner


Geographie und WirtschaftskundeSS 2017
Titel:  Berufsorientierung - Wege nach der Matura
Bildungsbereich:  Kreativität & Persönlichkeitsentwicklung KRPE
Zielgruppe:  6., 7. u. 8. Klassen — maximal 20 TeilnehmerInnen
Mag. Manuel MARKWITZMontag  14:40 - 16:20

Beschreibung, Inhalte, Kompetenzbereiche
Auch im Sommersemester soll es die Möglichkeit der Berufsorientierung geben. Mit denselben Inhalten wie das Modul im Wintersemester!
Den Schulabschluss endlich geschafft, aber wie geht es jetzt weiter?
Dieses Modul soll vor allem jenen als Orientierungshilfe dienen, die noch keinen klaren beruflichen Weg nach der Matura vor Augen haben. Aber auch bereits Entschlossene sind herzlich willkommen, um sich eine √úberblick zu verschaffen!
Inhalt:
Vorstellung unterschiedlicher Ausbildungswege nach der Matura
- Studium an einer Universität oder Fachhochschule
- Studieren im Ausland
- Colleg und Lehre mit Matura
- Alternative Möglichkeiten, wie ein freiwilliges soziales Jahr, Au pair etc.
Bewerbungscoaching (Bewerbungsgespräche und Erstellen einer Bewerbungsmappe)
Rechtliche Aspekte (Studien- bzw. Wohnbeihilfen, Arbeitsverträge, etc.)
Geplant sind auch Exkursionen an Universitäten und Fachhochschulen sowie Unternehmen; Gesprächsmöglichkeiten mit Vertretern einzelner Bereiche; Kennenlernen von Beratungsstellen


HauswirtschaftSS 2017
Titel:  Kochen - die Basics
Bildungsbereich:  Kreativität & Persönlichkeitsentwicklung KRPE
Zielgruppe:  6., 7. u. 8. Klassen — maximal 12 TeilnehmerInnen
Prof. Elisabeth FRITSCHTermine nach Vereinbarung

Beschreibung, Inhalte, Kompetenzbereiche
In 6 Bl√∂cken (Samstag vormittags) werden wir die wichtigsten K√ľchen-Basics erarbeiten, die Grundlagen gesunder Ern√§hrung kennenlernen, Men√ľpl√§ne erstellen, und nat√ľrlich viele viele Rezepte f√ľr viele Geschm√§cker ausprobieren.
Voraussetzungen
Der Wille, wirklich mit anzupacken
Besonderes
Kosten f√ľr Lebensmittel


InformatikSS 2017
Titel:  2D- und 3D-Gestaltung
Bildungsbereich:  Naturwissenschaften NAWI
Zielgruppe:  6., 7. u. 8. Klassen — maximal 14 TeilnehmerInnen
OstR Prof. Andreas RESETARITSMontag  14:40 - 16:20

Beschreibung, Inhalte, Kompetenzbereiche
Mit Hilfe von Programmen wie Blender und SynFigStudio (Flash-ähnliches Freeware-Programm) soll die einfache Gestaltung von Grafiken, Animationen und Spielen gezeigt werden.
Besonderes
Gemeinsam mit 3 weiteren Informatikmodulen maturabel.


InformatikSS 2017
Titel:  Programmierung dynamischer Webseiten (z. B. mit PHP/MySQL)
Bildungsbereich:  Naturwissenschaften NAWI
Zielgruppe:  6., 7. u. 8. Klassen — maximal 14 TeilnehmerInnen
OstR Prof. Walther STUZKAMittwoch  16:30 - 18:10

Beschreibung, Inhalte, Kompetenzbereiche
Einf√ľhrung in die Skriptsprache PHP.
Einf√ľhrung in die Datenbanksprache MySQL.
Erstellung von Web-Datenbanken in Verbindung mit PHP.
Erstellung einfacher Programme, die auf einem Webserver laufen und webbasierte Anfragen an Datenbanken richten.
Theoretische Grundlagen und praktische √úbungen.
Voraussetzungen
Interesse am Programmieren und Gestalten von Web-Inhalten.
Besonderes
Gemeinsam mit 3 weiteren Informatikmodulen maturabel.


ItalienischSS 2017
Titel:  La Mafia italiana
Bildungsbereich:  Sprachen SPRA
Zielgruppe:  7. u. 8. Klassen — maximal 20 TeilnehmerInnen
OstR Prof. Gabriele HOBEL-SILBERNAGELMontag  14:40 - 16:20

Beschreibung, Inhalte, Kompetenzbereiche
Come si riconosce un Mafioso? Da quando esiste la Mafia italiana e come agisce? Tante domande sulla Mafia che cerchiamo di capire meglio leggendo un giallo, guardando documentari, film famosi sulla Mafia e facendo ricerche su Internet.
Voraussetzungen
Italienischkenntnisse der 5.und 6.Klasse
Besonderes
Buch: Mafia,amore e polizia - ca. 8 ‚ā¨


ItalienischSS 2017
Titel:  Italienisch f√ľr Anf√§nger Teil II
Bildungsbereich:  Sprachen SPRA
Zielgruppe:  6., 7. u. 8. Klassen — maximal 20 TeilnehmerInnen
OstR Prof. Gabriele HOBEL-SILBERNAGELDienstag  14:40 - 16:20

Beschreibung, Inhalte, Kompetenzbereiche
Fortsetzung des Wahlmoduls "Italienisch f√ľr Anf√§nger Teil I".
Erweiterung des Basiswissens und der Themenkreise aus dem Alltagsleben.
Voraussetzungen
Abschluss des Wahlmoduls "Italienisch f√ľr Anf√§nger Teil I" WS 2016/17


ItalienischSS 2017
Titel:  Parliamo! - Sprechkompetenz Italienisch
Bildungsbereich:  Sprachen SPRA
Zielgruppe:  6., 7. u. 8. Klassen — maximal 20 TeilnehmerInnen
Prof. Sandra SCHRATTENECKERMontag  14:40 - 16:20

Beschreibung, Inhalte, Kompetenzbereiche
Wir √ľben und verbessern unsere kommunikativen F√§higkeiten anhand italienischer Spiele und in monologischen und dialogischen Gespr√§chssituationen (√§hnlich der m√ľndlichen Matura).


ItalienischSS 2017
Titel:  Andiamo al cinema! - Das italienische Kino
Bildungsbereich:  Sprachen SPRA
Zielgruppe:  7. u. 8. Klassen — maximal 20 TeilnehmerInnen
Prof. Sandra SCHRATTENECKERDienstag  14:40 - 16:20

Beschreibung, Inhalte, Kompetenzbereiche
In diesem Modul beschäftigen wir uns mit italienischen Filmen aus unterschiedlichen Epochen und Genres und entdecken die Stars des italienischen Kinos. - Kinobesuch(e) bei passendem Angebot!
Besonderes
Kosten Kinobesuch(e)


Kommunikation und Sozialkompetenz (KOSO)SS 2017
Titel:  Projektmanagement Matura - und dann?
Bildungsbereich:  Kreativität & Persönlichkeitsentwicklung KRPE
Zielgruppe:  7. u. 8. Klassen — maximal 20 TeilnehmerInnen
OstR Prof. Ursula GROERMontag  14:40 - 16:20

Beschreibung, Inhalte, Kompetenzbereiche
Wir wollen gemeinsam mit Projektmanagement ein Wochenende planen, in dem es um das Thema "Matura und dann..." gehen soll.(Berufstr√§ume, Kriterien der Studienwahl etc.) Damit es f√ľr die 8. Klassen anrechenbar ist, werden wir 5 Nachmittage planen, dann das Wochenende gemeinsam zum Thema verbringen und danach noch einen Feedbacknachmittag anschlie√üen.
Besonderes
Falls wir das Wochenende ausw√§rts verbringen, max. 50 ‚ā¨; bleiben wir in Wien, kostet es nichts.


Kommunikation und Sozialkompetenz (KOSO)SS 2017
Titel:  Gruppenph√§nomene
Bildungsbereich:  Kreativität & Persönlichkeitsentwicklung KRPE
Zielgruppe:  6., 7. u. 8. Klassen — maximal 20 TeilnehmerInnen
Prof. Regina SCHUH-URMSTONDienstag  14:40 - 16:20

Beschreibung, Inhalte, Kompetenzbereiche
Mit Experimenten und Beobachtung wollen wir Gesetzmäßigkeiten und eigene Handlungsmöglichkeiten innerhalb von Gruppen ausloten:
- Welche Prozesse laufen in Gruppen ab?
- Wie verhalte ich mich in einer Gruppe?
- Welchen Einfluss hat die Leitung auf eine Gruppe?
- Wie wirkt sich die unterschiedliche Zusammensetzung von Gruppen aus?
- Wie legen Tiere ihre Rangordnung fest?
Besonderes
Eintritt f√ľr Exkursion "Sozialverhalten von Tieren" im Tiergarten Sch√∂nbrunn


Kommunikation und Sozialkompetenz (KOSO) – Geographie und Wirtschaftskunde fächerübergreifendSS 2017
Titel:  Projektmanagement - Projekt gemeinsam mit "LICHT F√úR DIE WELT"
Bildungsbereich:  Geisteswissenschaften GEWI
Zielgruppe:  6., 7. u. 8. Klassen — maximal 20 TeilnehmerInnen
Prof. Regina SCHUH-URMSTONDienstag  16:30 - 18:10

Beschreibung, Inhalte, Kompetenzbereiche
Wir wollen im Rahmen von Projektmanagement ein konkretes Projekt in Zusammenarbeit mit der NGO Licht f√ľr die Welt entwickeln.
- Kennenlernen der Arbeit von Licht f√ľr die Welt
- Planung und Durchf√ľhrung eines konkreten Projektes
- Methoden des Projektmanagements in der Praxis kennenlernen
Je nach Art des von uns geplanten Projektes kann die Durchf√ľhrung an Abenden bzw. an einem Samstag sein.


Kommunikation und Sozialkompetenz (KOSO)SS 2017
Titel:  Umgang mit Konflikten
Bildungsbereich:  Kreativität & Persönlichkeitsentwicklung KRPE
Zielgruppe:  6., 7. u. 8. Klassen — maximal 20 TeilnehmerInnen
Prof. Regina SCHUH-URMSTONDonnerstag  14:40 - 16:20

Beschreibung, Inhalte, Kompetenzbereiche
Wir wollen uns mit Konflikt(bewältigungs)theorien beschäftigen und anhand von Experimenten, Filmen wie z.B. "Die Welle", des Friedensstiftertrainings (mit der Volksschule?) und aktueller Konfliktangebote an unserer Kompetenz mit Konflikten umzugehen arbeiten.
Teil des Moduls ist auch eine 1-tägige Exkursion zur Friedensburg Schlaining mit Workshop an einem Samstag im Mai/Juni 2017.
Besonderes
Kosten f√ľr 1-t√§gige Exkursion, Fahrt (teilweise durch TOP Jugendticket abgedeckt) + Eintritt + Workshop


LateinSS 2017
Titel:  Ursprungs-Geschichten
Bildungsbereich:  Sprachen SPRA
Zielgruppe:  6., 7. u. 8. Klassen — maximal 20 TeilnehmerInnen
Prof. Elisabeth G√ĖLSSDienstag  14:40 - 16:20

Beschreibung, Inhalte, Kompetenzbereiche
Woher hat die Narzisse ihren Namen? Warum heißt eines der am besten erkennbaren Sternzeichen am Himmel Orion? Warum sind Maulbeeren schwarz? Warum werden Spinnentiere im Fachjargon "Arachniden" genannt und der Lorbeer im Griechischen "Daphne"? Antworten auf diese Fragen geben antike Ursprungs-Geschichten, von denen der lateinische Dichter Ovid eine ganze Menge in seinen "Metamorphosen" meisterhaft be- und verarbeitet hat. Ausgehend von seinen Texten wollen wir uns mit der Geschichte mancher Begriffe und der Rezeption alter Geschichten beschäftigen.
Voraussetzungen
Neugierde und Lust, einmal "hinter" Begriffe und Dinge unseres täglichen Lebens zu schauen; Lateinkenntnisse
Besonderes
keine Kosten, Text-Material wird zur Verf√ľgung gestellt


LateinSS 2017
Titel:  Vorbereitung auf die Lateinerg√§nzungspr√ľfung - Teil 2
Bildungsbereich:  Sprachen SPRA
Zielgruppe:  6., 7. u. 8. Klassen — maximal 20 TeilnehmerInnen
Mag. Manuel MARKWITZMittwoch  14:40 - 16:20

Beschreibung, Inhalte, Kompetenzbereiche
F√ľr eine Vielzahl von Studienrichtungen an einer Universit√§t sind Lateinkenntnisse Voraussetzung. Unter anderem f√ľr s√§mtliche Sprachstudien, Medizin, Pharmazie, Rechtswissenschaften (Jus), diverse Lehramtsstudien, Musikwissenschaft, Philosophie, Geschichte, Kunstgeschichte u. a. Sofern Latein nicht im Ausma√ü von 10 Wochenstunden in der Schule bereits absolviert wurde, ist eine sogenannte Lateinerg√§nzungspr√ľfung (kurz LATINUM) f√ľr den Abschluss des Studiums notwendig.
Dieses Modul richtet sich somit an Realgymnasiasten, die eine der oben genannten Richtungen vor haben zu studieren. W√§hrend die von der Universit√§t angebotenen Vorbereitungskurse meist durch √ľberf√ľllte H√∂rs√§le gekennzeichnet sind, bietet euch dieses Modul eine gezielte Vorbereitung in kleinerem und individuellerem Rahmen.
Im zweiten Teil des Vorbereitungskurses soll an die erlernten Grundfertigkeiten aus dem Wintersemester angekn√ľpft werden. Auf dem Programm stehen ausgew√§hlte Lekt√ľretexte aus dem Pr√ľfungskanon f√ľr das LATINUM, die wir gemeinsam durchgehen bzw. √ľbersetzen werden. Au√üerdem gibt es f√ľr die Studienrichtungen Medizin und Rechtswissenschaften (Jus) eine individuelle Vorbereitung.
Voraussetzungen
Sch√ľler/Sch√ľlerin des Zweiges "Realgymnasium"


Mathematik – Informatik fächerübergreifendSS 2017
Titel:  Mathe am Computer - "Geogebra l√§sst gr√ľ√üen!"
Bildungsbereich:  Naturwissenschaften NAWI
Zielgruppe:  6. u. 7. Klassen — maximal 14 TeilnehmerInnen
Prof. Sandra BRUNNER-REINER
Prof. Marianne HAVLIK
Montag  14:40 - 16:20

Beschreibung, Inhalte, Kompetenzbereiche
Wir beschäftigen uns mit:
-) Grundlagen Geogebra (Betriebsanleitung, Grafik, CAS, Tabellen und 3D Grafiken)
-) Grundlagen Mathematik (Grundbegriffe, Gleichungen, Funktionen, Vektoren, und nach eurem Belieben)
-) Beispiele mit Technologieeinsatz lösen.
Pr√ľfungsmodus: Geogebra F√ľhrerschein.
Besonderes
Eigener Laptop, mit Geogebra, ist erw√ľnscht.
Keine Apple-Geräte


MathematikSS 2017
Titel:  Mathe f√ľr die schriftliche Matura 2
Bildungsbereich:  Naturwissenschaften NAWI
Zielgruppe:  8. Klassen — maximal 20 TeilnehmerInnen
Prof. Ernst LENTSCHDonnerstag  14:40 - 16:20

Beschreibung, Inhalte, Kompetenzbereiche
Training f√ľr die neue schriftliche Reifepr√ľfung aus Mathematik anhand von 2014/15 bereits gegebenen Aufgabenstellungen und ver√∂ffentlichtem √úbungsmaterial mit den Themenschwerpunkten Differential- und Integralrechnung sowie Normalverteilung (8. Klasse)


MathematikSS 2017
Titel:  Gestern vor dem Abgrund ‚Äď heute einen Schritt weiter?
Bildungsbereich:  Naturwissenschaften NAWI
Zielgruppe:  6., 7. u. 8. Klassen — maximal 20 TeilnehmerInnen
Prof. Stefan SCH√ĖFFBERGERMontag  14:40 - 16:20

Beschreibung, Inhalte, Kompetenzbereiche
Dieses Modul will Unterst√ľtzung beim Kampf gegen "mathematischen" Frust bieten:
* Erforschung der Ursachen beim Problemlösen
* Analyse der Verständnisschwierigkeiten
* gezielte Gegenmaßnahmen
* Mathematische "Krisenintervention"
Voraussetzungen
Mathematiknote 4 oder schlechter, Kampfbereitschaft, Überlebenswille, Durchhaltevermögen


MathematikSS 2017
Titel:  Geometrie
Bildungsbereich:  Naturwissenschaften NAWI
Zielgruppe:  6., 7. u. 8. Klassen — maximal 20 TeilnehmerInnen
Prof. Stefan SCH√ĖFFBERGERDienstag  14:40 - 16:20

Beschreibung, Inhalte, Kompetenzbereiche
Dieses Modul besch√§ftigt sich mit der mathematischen Disziplin Geometrie unter Ber√ľcksichtigung folgender Themen:
* "Definition" ‚Äď Geschichte
* "Klassische" Planimetrie und Stereometrie
* Trigonometrie
* Analytische Geometrie der Ebene und des Raumes (Koordinatengeometrie)
* Geometrische Beweise


MusikerziehungSS 2017
Titel:  Musikstadt Wien - ber√ľhmte Komponisten, ihre Werke und ihre Wirkungsst√§tten
Bildungsbereich:  Geisteswissenschaften GEWI
Zielgruppe:  6., 7. u. 8. Klassen — maximal 20 TeilnehmerInnen
OstR Prof. Brigitta EIDENB√ĖCK
Prof. Nina MASSL
Montag  16:30 - 18:10

Beschreibung, Inhalte, Kompetenzbereiche
Die Biografien von Haydn, Mozart, Beethoven, Schubert, J. Strauß. Werkanalysen einiger ihrer wichtigsten Werke. Besuch der Musikerwohnungen.
Besonderes
Eintrittsgeb√ľhren f√ľr die Musikerwohnungen.
Manchmal geblockte Termine


MusikerziehungSS 2017
Titel:  Mehr Musik 2
Bildungsbereich:  Kreativität & Persönlichkeitsentwicklung KRPE
Zielgruppe:  6., 7. u. 8. Klassen — maximal 20 TeilnehmerInnen
OstR Prof. Alan VRZAKMittwoch  14:40 - 16:20

Beschreibung, Inhalte, Kompetenzbereiche
Wiederholendes und vollst√§ndiges H√∂ren der "Standard-Musikbeispiele" unter Verwendung von Videos, Partituren und Klavierausz√ľgen, Vergleichen verschiedener Interpretationen, Zusammentragen erg√§nzender Materialien, Ausprobieren von Spiel-Mit-S√§tzen und Nachkomponieren. Exkursion in eine Musikbibliothek.


MusikerziehungSS 2017
Titel:  Einfach komponieren
Bildungsbereich:  Kreativität & Persönlichkeitsentwicklung KRPE
Zielgruppe:  6., 7. u. 8. Klassen — maximal 20 TeilnehmerInnen
OstR Prof. Alan VRZAKDonnerstag  14:40 - 16:20

Beschreibung, Inhalte, Kompetenzbereiche
Erfinden, Zusammenstellen, Aufschreiben und Ausprobieren einfacher Akkorde, von l√§ngeren Harmoniefolgen und auch von komplizierten Strukturen ganzer St√ľcke, Bearbeiten "fertiger" Kompositionen und Improvisier-√úbungen.
(Auf Basis der "klassischen Harmonielehre")
Voraussetzungen
Notenpapier, Notebook von Vorteil


Musikerziehung – Bildnerische Erziehung fächerübergreifendSS 2017
Titel:  ME 4 BE & BE 4 ME
Bildungsbereich:  Kreativität & Persönlichkeitsentwicklung KRPE
Zielgruppe:  7. u. 8. Klassen — maximal 20 TeilnehmerInnen
OstR Prof. Alan VRZAK
Prof. Sandra STEIGER
Freitag  14:40 - 16:20

Beschreibung, Inhalte, Kompetenzbereiche
Um "Musikern" nicht BE, bzw. "Zeichnern" nicht ME vorzuenthalten, wird mit diesem Tandemmodul die Möglichkeit geschaffen, beide Fächer zu belegen.
Voraussetzungen
ME als Ergänzung zu BE
bzw.
BE als Ergänzung zu ME


Musikerziehung – Bildnerische Erziehung fächerübergreifendSS 2017
Titel:  Erg√§nzung zu BE und ME
Bildungsbereich:  Kreativität & Persönlichkeitsentwicklung KRPE
Zielgruppe:  6. Klassen — maximal 20 TeilnehmerInnen
OstR Prof. Alan VRZAK
Prof. Sandra STEIGER
Freitag  16:30 - 18:10

Beschreibung, Inhalte, Kompetenzbereiche
Zur stressfreien Erweiterung des nur mehr 1-st√ľndigen Regelunterrichts in BE und ME in der 6. Klasse wird an einer geeigneten Stelle im Stundenplan jeweils 1 Unterrichtseinheit BE und 1 Unterrichtseinheit ME als Erg√§nzung zum Pflichtunterricht angeboten, sodass die Lehrplanziele wieder "in Ruhe" durch alle Sch√ľlerInnen erreicht werden k√∂nnen.


PhysikSS 2017
Titel:  Ausgew√§hlte Kapitel der Physik
Bildungsbereich:  Naturwissenschaften NAWI
Zielgruppe:  8. Klassen — maximal 20 TeilnehmerInnen
OstR Prof. Walther STUZKATermine nach Vereinbarung

Beschreibung, Inhalte, Kompetenzbereiche
Die Themen werden in Absprache mit den TeilnehmerInnen unter Ber√ľcksichtigung der Interessenslage festgelegt.
Auch das Wiederholen bestimmter Inhalte zum Zweck der Vorbereitung auf die m√ľndliche Reifepr√ľfung ist m√∂glich!
Achtung: nur f√ľr Sch√ľlerInnen der 8.Klassen, da dieses Modul im Sommersemester am Vormittag zum selben Zeitpunkt stattfindet wie der (gekoppelte) 8G-PH- bzw. 8R-CH-Unterricht des Wintersemesters.
Voraussetzungen
Interesse an der Physik.
Sch√ľlerIn der 8. Klasse.


Psychologie und PhilosophieSS 2017
Titel:  Motivation und Emotion
Bildungsbereich:  Kreativität & Persönlichkeitsentwicklung KRPE
Zielgruppe:  6., 7. u. 8. Klassen — maximal 20 TeilnehmerInnen
Prof. Jolanta BRZEZINSKI
Prof. Sonja KOWATSCH
Mittwoch  14:40 - 16:20

Beschreibung, Inhalte, Kompetenzbereiche
Wir werden direkt in einem Wochenend-Outdoorworkshop mit einem professionellen Trainer das eigene Motivationsverhalten kennenlernen.
Danach werden wir uns in diesem Modul mit folgenden Fragestellungen beschäftigen:
‚ÄĘ Wie finde ich heraus, was mich und andere motiviert?
‚ÄĘ Kann ich meine eigene Motivation steigern?
‚ÄĘ Wie wirkt Motivation auf meine Emotionen?
‚ÄĘ Wodurch kann man gewisse Emotionen hervorrufen oder sogar √§ndern?
Wir werden versuchen, beim gemeinsamen Kochen in der Schulk√ľche unsere Motivation und die darauffolgenden Emotionen zu analysieren.
Wir werden uns unterschiedliche Filme ansehen, und erkunden, welche Emotionen diese auslösen und warum nicht jeder mit der gleichen Emotion auf einen Film reagiert.
Besonderes
Anwesenheit, aktive Teilnahme am Modul und dem Workshop-Wochenende
Kosten: evtl. Fahrscheine (Kinobesuche), ca. 190 ‚ā¨ f√ľr das Outdoorwochenende (teilnehmerabh√§ngig)
Termin Outdoorwochenende : 18.-21.2.2017 Ort:maximal 1,5 Stunden von Wien entfernt


Psychologie und PhilosophieSS 2017
Titel:  Entwicklungspsychologie 1
Bildungsbereich:  Kreativität & Persönlichkeitsentwicklung KRPE
Zielgruppe:  6. u. 7. Klassen — maximal 20 TeilnehmerInnen
Prof. Regina FISCHLMontag  14:40 - 16:20

Beschreibung, Inhalte, Kompetenzbereiche
Welche Faktoren bestimmen, wie sich ein Kind entwickelt? Wie kann man ein Kind optimal fördern? In diesem Modul werden wir uns mit der körperlichen, motorischen, sozialen, psychischen, sprachlichen und kognitiven Entwicklung des Kindes bis zum Schuleintritt beschäftigen. Auf Wunsch können wir auch mit PsychologInnen oder LogopädInnen Kontakt aufnehmen.
Wir wollen auch Kinder verschiedenen Alters (z.B. im Kindergarten, am Spielplatz) beobachten und unsere Hospitationserfahrungen mit den kennengelernten Theorien in Zusammenhang bringen.
Besonderes
Wenn gew√ľnscht: ca. 20 ‚ā¨ f√ľr Information durch Fachleute


Psychologie und PhilosophieSS 2017
Titel:  Psychische Erkrankungen Teil 2
Bildungsbereich:  Kreativität & Persönlichkeitsentwicklung KRPE
Zielgruppe:  6., 7. u. 8. Klassen — maximal 20 TeilnehmerInnen
Prof. Ernst LENTSCHMontag  14:40 - 16:20

Beschreibung, Inhalte, Kompetenzbereiche
Wir n√§hern uns unterschiedlichen "schwereren" psychischen St√∂rungen (Autismus, Schizophrenie, Borderline, Depression, ...) anhand verschiedenster Filme (Snowcake, Das wei√üe Rauschen, Allein, Side Effects, ...) an. Durch die Auseinandersetzung mit den Filmen gewinnen wir einen vertieften Einblick in die Krankheitsbilder, ihre Folgen f√ľr die Patienten und deren Umfeld, und befassen uns mit positiven Strategien im Umgang mit betroffenen Menschen.
Voraussetzungen
Interesse an psychischen Erscheinungen
Besonderes
Kosten f√ľr eventuellen Kinobesuch


Psychologie und Philosophie – Informatik fächerübergreifendSS 2017
Titel:  Chatfit
Bildungsbereich:  Kreativität & Persönlichkeitsentwicklung KRPE
Zielgruppe:  6., 7. u. 8. Klassen — maximal 20 TeilnehmerInnen
Prof. Valentina M√úLLERDienstag  16:30 - 18:10

Beschreibung, Inhalte, Kompetenzbereiche
Erarbeiten und Automatisieren des 10 Fingersystems von Grund auf.
Ziel: Erreichen bestimmter Anschläge pro Minute
Vorstellen diverser sozialer Medien im Vergleich. (durch die Sch√ľler und Sch√ľlerinnen)
Diskussion dieser und kritische Auseinandersetzung mit aktuellen "mediasozialen" Prozessen und Themen.
Voraussetzungen
Interesse an sozialen Netzwerken und Umgang mit Technik.
Besonderes
Kosten f√ľr die √úbungs-CD
ca. 15 ‚ā¨


Psychologie und PhilosophieSS 2017
Titel:  Das psychologische Experiment II
Bildungsbereich:  Naturwissenschaften NAWI
Zielgruppe:  6., 7. u. 8. Klassen — maximal 20 TeilnehmerInnen
Prof. Michael REICHERTDonnerstag  16:30 - 18:10

Beschreibung, Inhalte, Kompetenzbereiche
- Probleme des psychologischen Experiments:
Motive der Versuchspersonen, Versuchsleitereffekte, Techniken zur Kontrolle von Störfaktoren
- Wissenschaftstheoretische Aspekte und Kritik:
Aufforderungscharakter; bestimmte Handlungen können naheliegen (z.B. Rorschach Test), Kontextabhängigkeit und Generalisierbarkeit, subjektive Anteile bei unabhängigen und abhängigen Variablen, erfolgreiche und misslungene Replikationsversuche klassischer Experimente der Psychologie
Nach dieser Einf√ľhrung werden wir ein Experiment aus einem der unten angef√ľhrten Fachbereiche der Psychologie zu replizieren versuchen:
- Sozialpsychologie:
Beeinflussung von Verhalten, Erleben und Urteilen durch den sozialen Kontext
- Umweltpsychologie:
Einstellungen zur Umwelt und Umweltbewusstsein
- Verkehrspsychologie:
Wechselbeziehungen zwischen menschlichen Erleben und Verhalten und technischen Verkehrssystemen
Voraussetzungen
Das psychologische Experiment I


Religion (röm. kath.)SS 2017
Titel:  Faszination Religion
Bildungsbereich:  Geisteswissenschaften GEWI
Zielgruppe:  6., 7. u. 8. Klassen — maximal 20 TeilnehmerInnen
Prof. Stefan SCH√ĖFFBERGERMittwoch  14:40 - 16:20

Beschreibung, Inhalte, Kompetenzbereiche
Dieses Modul besch√§ftigt sich mit dem Ph√§nomen Religion unter Ber√ľcksichtigung folgender Themen:
* Definition ‚Äď Geschichte
* Religion als Menschheitsphänomen
* Die Frage nach dem Anfang (Schöpfung) und nach dem Ende (Leben nach dem Tod)
* Die Frage nach dem Sinn
* Ethische Probleme
* "Sonderformen" des Religiösen (Okkultismus, Satanismus, Paranormale Phänomene, …)
* Religion in Literatur und Film
* Interreligiöser Dialog
* Gaststars ‚Äď Starg√§ste


RussischSS 2017
Titel:  Russisch A1+ / A2
Bildungsbereich:  Sprachen SPRA
Zielgruppe:  6. u. 7. Klassen — maximal 20 TeilnehmerInnen
Mag. Ekaterina ZANGLDienstag  14:40 - 16:20

Beschreibung, Inhalte, Kompetenzbereiche
In diesem Kurs erlernen Sie die wesentlichen Elemente der Grundgrammatik und des Grundwortschatzes, sodass Sie sich in einfachen Kommunikationssituationen des Alltags schriftlich und m√ľndlich behaupten k√∂nnen. Zudem werden Sie lernen, einfachen allt√§glichen Lese- und H√∂rtexten die wesentlichen Informationen zu entnehmen sowie einfache Briefe, Nachrichten und Notizen zu verfassen.
Voraussetzungen
Teilnahme am Kurs Russisch A1 im WS 2016/2017
Besonderes
Lehrbuch: MOCT 1 Russisch f√ľr Anf√§nger (Lehrbuch mit 2 Audio CDs), Klett Verlag, ISBN: 978-3-12-527640-6.


SpanischSS 2017
Titel:  Spanisch 2 - ¬°Viva Espa√Īa!
Bildungsbereich:  Sprachen SPRA
Zielgruppe:  6. Klassen — maximal 20 TeilnehmerInnen
Mag. Katharina ZIMMERMANNMittwoch  14:40 - 16:20

Beschreibung, Inhalte, Kompetenzbereiche
Im zweiten Teil des Anf√§ngermoduls "Viva Espa√Īa" werden in angenehmer Atmosph√§re die Grundkenntnisse der spanischen Sprache erweitert. Du wirst lernen √ľber verschiedene Themen, wie deine Herkunft und Umgebung, sowie √ľber Freizeitaktivit√§ten, Hobbys und "Shopping" zu sprechen. Im Modul sollen vor allem die kommunikativen Situationen im Vordergrund stehen. Auch spanische Lieder und Filme stehen wieder am Programm, um unsere kulturellen Eindr√ľcke der spanischsprachigen Welt zu erweitern!
¬°Espero que nos veamos!
¡Adiós y hasta pronto!
Voraussetzungen
Erfolgreicher Abschluss des Moduls 1.
Besonderes
Eventuell fallen Kosten f√ľr ein spanisches Lehrbuch und Lehrausg√§nge (Kinobesuch, Restaurantbesuch, Tanzworkshop usw.) an.
Dieses Modul ist nach der Teilnahme von 6 Semestern m√ľndlich maturabel!


SpanischSS 2017
Titel:  Spanisch 4 - ¬°Viva Espa√Īa!
Bildungsbereich:  Sprachen SPRA
Zielgruppe:  7. Klassen — maximal 20 TeilnehmerInnen
Mag. Katharina ZIMMERMANNMittwoch  16:30 - 18:10

Beschreibung, Inhalte, Kompetenzbereiche
In diesem Modul werden in angenehmer Atmosph√§re die Basiskenntnisse der spanischen Sprache erweitert, vor allem die Zeiten der Vergangenheit werden gefestigt. Du wirst lernen √ľber Interessen, Wohnung, Kleidung/Shopping und √ľber viele weitere Themen auf Spanisch zu sprechen. Du wirst Feste und Traditionen aus den verschiedenen spanischsprachigen L√§ndern (Spanien und Lateinamerika) kennenlernen und dein kulturelles Wissen "del mundo hispanohablante" durch spanischsprachige Lieder und Filme erweitern!
¬°Espero que nos veamos!
¡Adiós y hasta pronto!
Voraussetzungen
Erfolgreicher Abschluss der Module 1, 2 und 3.
Besonderes
Eventuell fallen Kosten f√ľr ein spanisches Lehrbuch und Lehrausg√§nge (Kinobesuch, Restaurantbesuch, Tanzworkshop usw.) an.

Dieses Modul ist nach der Teilnahme von 6 Semestern m√ľndlich maturabel!


SpanischSS 2017
Titel:  Spanisch 6 - ¬°Viva Espa√Īa!
Bildungsbereich:  Sprachen SPRA
Zielgruppe:  8. Klassen — maximal 20 TeilnehmerInnen
Mag. Katharina ZIMMERMANNDonnerstag  16:30 - 18:10

Beschreibung, Inhalte, Kompetenzbereiche
In Spanisch 6 - ¬°Viva Espa√Īa! wird in angenehmer Atmosph√§re das bereits erworbene sprachliche Wissen in Spanisch erweitert. Vor allem die kommunikativen F√§higkeiten in Spanisch werden geschult und trainiert, um √ľber verschiedene Themen auf Spanisch sprechen zu k√∂nnen. Auch die bereits erworbenen grammatikalischen Inhalte werden gefestigt und erweitert, sodass du gegebenenfalls problemlos fit f√ľr die Matura in Spanisch bist! Auch dein kulturelles Wissen "del mundo hispanohablante" wird im Zuge des Moduls durch spanischsprachige Lieder, Filme und Texte aus Spanien und Lateinamerika erweitert!
¬°Espero que nos veamos!
¡Adiós y hasta pronto!
Voraussetzungen
Erfolgreicher Abschluss der Module 1, 2, 3, 4 und 5.
Besonderes
Eventuell fallen Kosten f√ľr ein spanisches Lehrbuch und Lehrausg√§nge (Kinobesuch, Restaurantbesuch, Tanzworkshop usw.) an.
Dieses Modul ist nach der Teilnahme von 6 Semestern m√ľndlich maturabel!


Theorie des Sports und der BewegungskulturSS 2017
Titel:  Trainingslehre Theorie
Bildungsbereich:  Sport SPOR
Zielgruppe:  6., 7. u. 8. Klassen — maximal 20 TeilnehmerInnen
Prof. Friedrich FISCHERDienstag  14:40 - 16:20

Beschreibung, Inhalte, Kompetenzbereiche
Wir werden uns mit folgenden Themen beschäftigen:
- Grundlagen der Trainingslehre (Was ist zu beachten, damit die Schinderei nicht sinnlos ist?)
- Krafttraining (Muskelmassen a la Schwarzenegger oder R√ľckentraining: Wie funktioniert es?)
- Ausdauertraining (Marathon oder Abnehmen: Was ist zu beachten?)
- Schnelligkeitstraining (Die wichtigen Komponenten: Reaktion, Frequenz und Kraft)
- Beweglichkeitstraining (Dehnen und Mobilisieren: Warum und wie?)
Voraussetzungen
Das absolvierte Modul "Sportbiologie" ist von Vorteil
Besonderes
Gemeinsam mit den Modulen: ‚ÄěSportbiologie‚Äú, ‚ÄěSportpsychologie‚Äú, ‚ÄěSportgeschichte‚Äú und ‚ÄěSportorganisation/-management‚Äú maturabel.


Theorie des Sports und der BewegungskulturSS 2017
Titel:  Kinder-Fit √úbungsleiter/in Ausbildung
Bildungsbereich:  Sport SPOR
Zielgruppe:  6. u. 7. Klassen — maximal 20 TeilnehmerInnen
Prof. Christian MALIKTermine nach Vereinbarung

Beschreibung, Inhalte, Kompetenzbereiche
Diese WAT Ausbildung richtet sich an Sch√ľler, die Kindergruppen im Rahmen von Vereinen oder Institutionen betreuen und zu gesunder Bewegung motivieren m√∂chten.
Theorie: Sportbiologie, Organisation des Sports, Trainingslehre, Psychologie, Pädagogik, Didaktik, Methodik
Praxis: Kennenlern- und Aufwärmspiele, Arbeit mit Kleingeräten und Großgeräten, Spielerische Schulung von Gleichgewicht, Koordination, Kraft und Ausdauer, Eltern-Kind-Turnen, Kids-Dance
‚ÄĘ 100 %ige Anwesenheit erforderlich
‚ÄĘ Schriftliche & praktische Pr√ľfung
‚ÄĘ Nachweis eines Erste Hilfe Kurses
‚ÄĘ Nachweis von 10 Hospitationsstunden
Sind alle oben genannten Voraussetzungen erf√ľllt, erhalten die Teilnehmer/innen ein Abschlusszertifikat zum/r Fit-√úbungsleiter/in f√ľr Kinder, welches folgende Beurteilung je nach Pr√ľfungsergebnis beinhaltet: "bestanden", "mit gutem Erfolg bestanden", "mit ausgezeichnetem Erfolg bestanden".
Der positive Abschluss der √úbungsleiterausbildung gilt als Voraussetzung f√ľr die Teilnahme an weiterf√ľhrenden staatlichen InstruktorInnenausbildungen der Bundessportakademie.
Voraussetzungen
Nachweis eines Erste Hilfe Kurses
Achtung: Teilnahme auch im WS 2016/2017!
Besonderes
Ausbildungskosten: 60 ‚ā¨ (Skripten, Kurs- und Pr√ľfungsgeb√ľhren)
Bitte mit Sportgewand und Hallenschuhen kommen!